1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

In München endet die Freibad-Saison ‒ Beliebtes Bad geht nicht in den Winterbetrieb

Erstellt:

Kommentare

Schwimmer im Schyrenbad in München
Die Münchner Freibäder schließen nach den Sommerferien - Das Schyrenbad hat noch bis Ende September geöffnet. © SWM

Die Freibadsaison in München endet mit dem letzten Sommerferientag am kommenden Montag. Ein beliebtes Bad bleibt dann den Winter über geschlossen.

München - Nach über vier Monaten voller Badespaß endet die Freibadsaison in München am Montag, 12. September, dem letzten Tag der Sommerferien. Für das Freibad West, das Michaeli-Freibad, das Naturbad Maria Einsiedel und das Ungererbad ist es der letzte Öffnungstag und anders als gewohnt, auch für das Dantebad, das in diesem Jahr nicht in den Winterbetrieb geht.

Stadtwerke München ziehen positives Fazit zur Freibadsaison 2022 - Schyrenbad geht in Verlängerung

Wie gewohnt geht das Schyrenbad noch bis zum 30. September in die verlängerte Sommersaison, nach dem 12. September allerdings ohne Beckenheizung, die Duschen bleiben warm. Der Eintrittspreis wird von 13. bis 30. auf drei Euro gesenkt.

Trotz der vorübergehenden Schließung des Naturbads Maria Einsiedel und des Brands im Prinzregentenbad, das den Freibadbetrieb danach nicht mehr aufnehmen konnte, war es eine erfolgreiche Freibadsaison 2022.

Gegen Ende der am 2. Mai gestarteten, von sonnigem, warmen Wetter geprägten Saison, zählen die SWM rund 953.000 Besucher in den Freibädern. Im vergangenen Jahr waren es bei durchwachsenem Sommerwetter und unter Coronaschutzvorgaben mit pro Tag und Freibad begrenzten Besuchern rund 670.000 Gäste.

Die Neuerung, das Bäderticket samt Extrazugang ins Freibad bereits vorab online zu lösen, kam bei den Münchnern besonders an heißen, gut besuchten Tagen sehr gut an.

Freibadsaison in München endet: Hundebadetag und kein Winterbetrieb im Dantebad

Anders als gewohnt schließt das Dantebad nach Ende der Freibadsaison und geht nicht in den Winterbetrieb, letzter Badetag ist daher ebenfalls der 12. September. Hintergrund sind notwendige Energiesparmaßnahmen im Winter. Da die großen Becken komplett im Freien liegen, haben sie einen besonders hohen Energieverbrauch, wenn die Umgebungsluft abkühlt.

Die tierischen Besucher kommen dort aber noch auf ihre Kosten. Zum Abschluss der Sommer-Badesaison findet auch in diesem Jahr, am Freitag, 16. September, von 10 bis 18 Uhr, bereits zum fünften Mal der Hundebadetag statt. Das Becken ist 1,30 Meter tief und 25 Meter lang.

Ab Dienstag, 13. September, ist der FKK-Bereich des Dantebads deshalb für reguläre Badegäste geschlossen, sodass die Chlorung eingestellt werden kann. Der Hundebadetag (Eintritt pro Hund 5 Euro, für Besitzer kostenlos) findet bei jedem Wetter statt.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare