Sommer in München

Limitierte Besucherzahlen wegen Corona: Kunden handeln Freibad-Tickets auf Ebay

Freibadbesucher in München
+
Bei den heißen Temperaturen wollen viele Menschen ins Freibad - wegen der Corona-Auflagen ist dies jedoch nicht immer möglich.

Bei den heißen Temperaturen strömen immer mehr Leute ins Freibad. Da die Plätze knapp sind, werden die Karten inzwischen auf E-Bay gehandelt.

  • Freibäder haben aufgrund der Corona-Auflagen nach wie vor begrenzte Besucherzahlen.
  • Online wurden Freibadtickets auf E-Bay gehandelt.
  • Die Stadtwerke kritisieren den Online-Handel der Tickets.

Ob Ebay oder Nachbarschafts-Seiten: Auf gleich mehreren Internet-Portalen geht es in Sachen Freibad-Tickets für München rund. Hier sucht jemand dringend vier Tageskarten für das Schyrenbad, dort bietet einer Tagesbuchungen für Ungerer- oder Michaelibad an. Hintergrund ist die Tatsache, dass die heißen Temperaturen auf der einen Seite, aufgrund der Corona-Auflagen limitierte Besucherzahlen auf der anderen Seite die Freibadtickets sprichwörtlich zur heißen Ware gemacht haben.

Eine Privatperson verschenkt ihre Eintrittskarte für das Freibad.

Online-Handel mit Freibadtickets: Stadtwerke kritisieren Missachtung der Corona-Maßnahmen

Der Stadtwerke sehen den unauthorisierten, nicht legalen Handel mehr als kritisch. „Die Reservierung dient ja der Nachverfolgung als Corona-Schutzmaßnahme, daher werden die Kontaktdaten des Buchenden angegeben. Eine Weitergabe an Unbekannt widerspricht diesem System“, sagt eine Sprecherin. Um dem zuvorzukommen und möglichst viele Besucher in die Bäder zu lassen, „schalten die Badleiter untertags nach Möglichkeit kurzfristig neue Reservierungscodes für das jeweilige Bad frei. Diese werden online im System angezeigt.“ Vor dem Freibad auf herauskommende Gäste im Wechsel zu hoffen bringe nichts: „Vorbei- und Reinkommen ist in der Pandemiezeit nicht möglich“, bedauert das Bäder-Team.

Da die Bäderbetriebe den Online-Handel nicht juristisch unterbinden können, haben sie nun die Freischaltung der neuen Reservierungstermine auf die Mittagszeit verlegt. Dazu sollen bald weitere Optimierungen im Buchungssystem umgesetzt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare