Bewohner flüchten

Brand in München macht Haus unbewohnbar ‒ Garagen geht in der Nacht in Flamme auf

Feuerwehr vor einem Brand in einer Garage.
+
Ein Brand in einer Garage in München griff auf ein Haus über. (Symbolbild).

Ein Garagenbrand in München hat großen Schaden verursacht und ein Haus unbewohnbar gemacht. Die Feuerwehr riss beim Löschen der Flammen auch Teile des Dachs ab.

Ein nächtlicher Brand einer Garage in München hat auf eine Gartenhütte und ein Doppelhaus übergegriffen.

Nachbarn und Bewohner bemerkten Flammen und dichten Rauch aus einem Garagendach und einem angebauten Geräteschuppen in der Samoastraße. Mehrere Anrufe gingen daraufhin bei der Feuerwehr ein. Die Bewohner flüchteten umgehen aus ihrem Wohnhaus und wurden nicht verletzt.

Die Einsatzkräfte vor Ort stellten fest, dass das Feuer bereits, durch geborstene Fensterscheiben, auf das Wohnhaus übergegriffen hatte. Mehrere Trupps mit Atemschutzgeräten benötigten rund 30 Minuten, um die Flammen zu löschen.

Brand in Garage greift auf Haus über - Feuerwehr München muss Teile des Dachs entfernen

Um sicher zu stellen, dass die Flammen nicht unter die Dachhaut gekrochen waren, musste ein Teil der Dachplatten entfernt werden. Hier mussten kleinere Glutnester abgelöscht werden.

Abschließend musste das Gebäude noch vom giftigen Brandrauch befreit und die defekten Fenster verschalt werden. Ebenfalls wurde das Haus stromlos geschalten.

Wegen des Brandschadens und der Verrußung ist das Wohnhaus bis auf Weiteres unbewohnbar. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit unbekannt, die Polizei ermittelt zu Brandursache.

Berufsfeuerwehr München/jh

Auch interessant

Kommentare