1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Gefahrgut-Lkw in München in Flammen ‒ Hinterachse gerät bei voller Fahrt in Brand

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Brennender Gefahrguttransporter
Ein Gefahrgut-Transporter geriet in München in Brand. © Berufsfeuerwehr München

Die Hinterachse eines Gefahrgut-Transporters geriet in München bei voller Fahrt in Brand. Verkehrsteilnehmer machten den Fahrer auf die Flammen aufmerksam.

In München hat die Hinterachse eines Gefahrgut-Lkw am Mittwochvormittag während der Fahrt plötzlich zu brennen begonnen. Der Fahrer konnte die Flammen mit einem Feuerlöscher jedoch selbstständig löschen.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Hinterachse eine Gefahrgut-Lkw gerät bei Fahrt in München in Brand

Nach Angaben der Münchner Feuerwehr bemerkten andere Verkehrsteilnehmer, dass mit dem Lkw etwas nicht stimme und machten den Fahrer darauf aufmerksam. Dieser hielt daraufhin an der Auffahrt von der Brudermühlstraße zur Plinganserstraße und entdeckte die Flamme an der Hinterachse.

Der Fahrer konnte den Brand mit einem Feuerlöscher löschen, während Passanten die Feuerwehr alarmierten.

Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass die Hinterachse des Sattelzuges - beladen mit Gefahrstoff - extrem heiß geworden war. Sicherheitshalber kühlten sie die bereits gelöschte Stelle noch mit Wasser.

Der Fahrer kontaktierte einen Mechaniker, der umgehend zu Einsatzstelle kam. Nach kurzer Zeit stellte sich heraus, dass der Lkw noch fahrtüchtig war und bis zur Werkstatt fahren konnte.

Für den Zeitraum der Löschmaßnahmen kam es im betroffenen Bereich zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Die Brandursache sowie die Höhe des Sachschadens sind noch unklar.

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare