1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Bewaffneter Überfall auf Geschäft in Gern geht schief – Angestellte schlägt drei Täter in die Flucht

Erstellt:

Kommentare

Die Ermittlungen in diesem Fall führt das Kommissariat 21 der Münchner Kriminalpolizei. Es werden Zeugen gesucht.
Die Ermittlungen in diesem Fall führt das Kommissariat 21 der Münchner Kriminalpolizei. Es werden Zeugen gesucht. © Friso Gentsch/dpa

Ein Geschäft in Gern war das Ziel eines Überfalls von drei Männern. Obwohl dabei die Angestellte mit einem Messer bedroht wurde, gelang es ihr die Täter in die Flucht zu schlagen.

Gern - Am Freitag, (10. Dezember), gegen 14:00 Uhr, betraten drei männliche Täter ein Geschäft in der St.-Galler-Straße und wollten dieses überfallen. Doch ihr Plan ging nicht auf.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Einer der drei Täter forderte unter Vorhalt eines Messers von einer 55-jährigen Angestellten die Herausgabe von Bargeld. Als diese sich verbal lautstark zur Wehr setzte, verließen alle drei Täter das Geschäft und flüchteten.

Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung wurden mehrere Personen kontrolliert und überprüft. Ob es sich bei den überprüften Personen um Tatverdächtige handeln könnte, wird derzeit noch abgeklärt.

Die Ermittlungen in diesem Fall führt das Kommissariat 21 der Münchner Kriminalpolizei.

Die drei Täter werden wie folgt beschrieben:

Männlich, zwischen 16 und 18 Jahren, zwischen 170 cm bis 180 cm groß, dunkelhäutig, einer bewaffnet mit einem Messer

Einen ähnlichen Vorfall hatte es vor circa einem Monat schon einmal in Gern gegeben: Mutige Ladeninhaberin (83) schlägt Räuber mit Büroartikeln in die Flucht

Zeugenaufruf:

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich St.-Galler-Straße/Dom-Pedro-Platz/Waisenhausstraße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare