1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Wo bleibt die Umgestaltung? ‒ Bürgerinitiative „Glockenbach für alle“ fordert Taten der Stadt München

Erstellt:

Kommentare

Gehwegnasen sollen künftig die Straße verengen und damit für mehr Sicherheit sorgen.
Gehwegnasen sollen künftig die Straße verengen und damit für mehr Sicherheit sorgen. © Wolfram Gothe

Der Bereich am Glockenbach sollte verkehrsberuhigt umgestaltet werden. Die Bürgerinitiative „Glockenbach für alle“ will dort nun endlich Taten sehen.

Isarvorstadt - In großer Zahl trat die Bürgerinitiative (BI) „Glockenbach für alle“ bei der jüngsten Sitzung des Bezirksausschusses Luwigsvorstadt-Isarvorstadt auf, um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen: Die BI will die vorliegenden verkehrsberuhigenden Umgestaltungspläne des Baureferates insbesondere für den Bereich rund um den Spielplatz am Glockenbach endlich umgesetzt sehen.

Hallo München
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Bürgerinitiative fordert Handeln der Stadt: Umgestaltung am Glockenbach lässt auf sich warten

Henriette Kuhrt, Gründerin der mittlerweile auf 70 Mitglieder angewachsenen Bürgerinitiative, betonte vor den Lokalpolitikern stellvertretend für alle Eltern, wie wichtig die Realisierung der Maßnahmen für die Sicherheit der Kinder sei und sie keinen Aufschub dulde. Magdalena Wisniowska, Mutter einer Tochter, hat, wie sie sagt, schon oft Beinaheunfälle erlebt: Als Kinder die Straße überqueren wollten, zum Beispiel um sich in der gegenüberliegenden Eisdiele ein Eis zu kaufen.

Weil aber die beiden Spielplatzeingänge oftmals zugeparkt seien, müssen Kinder zwischen den parkenden Autos auf die Straße gehen. Kinderwägen, Rollstühle oder Rollatoren hätten keine Chance. Das bestätigt auch Erzieher Georg Koch, der mit seinen Schützlingen öfter den Glockenbach-Spielplatz aufsucht. „Es bleibt nichts anders übrig als mit dem schweren KiTa-Kinderwagen, in dem sechs Kinder Platz haben, die hohe Gehsteigkante zu überwinden.“ Außerdem sei die Situation auf der Straße, „selbst wenn wir Erzieher dabei sind, unübersichtlich und gefährlich“.

Wolfram Gothe, ebenfalls Mitglied der Bürgervereinigung, priorisierte daher vor allem das Anbringen von vorgezogenen Gehwegnasen an den Ecken rund um den Spielplatz. Diese würden mit ihren Pollern die Barrierefreiheit gewährleisten und sichere Passagen für die Kinder ermöglichen.

Verkehrsberuhigte Umgestaltung am Glockenbach: Das sagt die Stadt

Außerdem setzt sich die BI für ein gutes Stadtklima ein. Holger Quick beklagt, dass alljährlich rund 2000 Bäume in der Stadt Opfer von Baumaßnahmen werden. Das müsse ausgeglichen werden, denn Bäume und Pflanzen sind die einzige Möglichkeit, gegen die zunehmende Erhitzung der Städte vorzugehen. 15 neue Bäume sind aktuell für das Glockenbachviertel vorgesehen. Diese müssten zügig gepflanzt werden. Die BI ist überzeugt, dass die Umsetzung der Maßnahmen für eine „schützende Infrastruktur für Kinder und schwächere Verkehrsteilnehmer, Klimaresilienz und Lebensqualität sorgen wird“.

Auf Hallo-Nachfrage beim Baureferat heißt es, dass sich dieses aktuell in Abstimmung mit dem BA befinde. Im Anschluss stehe die Projektgenehmigung im Stadtrat an. In dieser werde auch der zeitliche Horizont zur Umsetzung dargestellt. Dem Beschluss könne man nicht vorgreifen.

Gabriele Uelses

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare