Freibadsaison endet

Die Hallenbäder in München öffnen wieder ‒ mit Corona-Regeln

Das Westbad in München.
+
In München öffnen die Hallenbäder ab morgen mit Corona-Regeln wieder (Symbolbild).

Die Hallenbäder in München öffnen wieder, doch wie sieht es mit den Attraktionen und Saunen aus? Was für Corona-Regeln, außer 3G, in den Schwimmbädern gelten...

  • In München öffnen die Hallenbäder ab Dienstag.
  • in den Schwimmbädern gelten Corona-Regeln.
  • Was für Saunen und Attraktionen gilt...

In München endet die Freibad-Saison - Für das Prinzregentenbad, Freibad West, Michaeli-Freibad, Naturbad Maria Einsiedel und Ungererbad war der heutige Montag (13. September) der letzte Öffnungstag. Nur das Schyrenbad bleibt noch bis 30. September geöffnet.

Doch mit der Schließung der Freibäder kommt die Öffnung der Hallenbäder in München. Am morgigen Dienstag (14. September)
öffnen das Müller’sche Volksbad sowie die Hallenbäder Michaelibad, Forstenrieder Park und Westbad inklusive deren Saunen. Das Hallenbad Giesing-Harlaching ist dann auch wieder für Gäste außerhalb von Schwimmkursen geöffnet.

Das Dantebad geht nahtlos in den Winter-Warm-Freibad-Betrieb über, ab 14. September gilt dort die 3G-Regel.

Die Attraktionen in den Becken wie Sprudelliegen, Wasserpilz und die Welle im Cosimawellenbad dürfen gemäß den aktuellen Corona-Regeln in Bayern in Betrieb sein.

 „Ich freue mich sehr, dass ab Dienstag wieder alle Hallenbäder öffnen. So können die Münchnerinnen und Münchner auch in der kommenden kühleren Jahreszeit Entspannung und Sport auf ganz vielfältige Weise genießen!

 Oberbürgermeister Dieter Reiter

Die Corona-Regeln in den Hallenbädern in München

Für Hallenbäder und Saunen gilt aktuell die 3G-Regel: Zutritt nur für vollständig Geimpfte, Genesene oder Getestete (PCR-Test nicht älter als 48 Stunden, Schnelltest nicht älter als 24 Stunden). Selbsttests werden in den Münchner Bädern nicht akzeptiert. Der Nachweis muss mit einem Lichtbildausweis an der Kasse vorgelegt werden.

Ausgenommen von der Corona-Regel sind Schüler bei Vorlage eines Schülerausweises und Kinder unter sechs Jahren..

Neben den regulären Saunen in den Hallenbädern öffnen auch Dampfbäder und Biosaunen wieder. Aufgüsse finden jedoch zunächst weiterhin ohne Wedeln statt. Es gilt weiterhin eine Maximalbelegung entsprechend Aushang. Eine Echtzeitanzeige informiert für jede Sauna über die aktuelle Belegungszahl.

Eine Reservierung ist in den Hallenbädern nicht nötig. Die Corona-Maskenpflicht gilt im Bereich der Kassen, im Stiefelgang und in den Umkleiden.

SWM/jh

Auch interessant

Kommentare