Der Vorfall ereignete sich am Ostbahnhof

München: Handy kaputt nach Zusammenstoß - Unbekannter wird danach beleidigend

Bei einem Zusammenstoß zweier Personen am Ostbahnhof ging ein Handy in die Brüche. Gegen den Rempler wird wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung ermittelt.
+
Bei einem Zusammenstoß zweier Personen am Ostbahnhof ging das Handy eines 23-Järhigen kaputt. Gegen den Rempler wird wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung ermittelt.

Ein 23-Jähriger erlebte am Freitag eine unschöne Begegnung mit einem Unbekannten. Dabei ging auch sein Handy in die Brüche.

  • Ein Unbekannter hat am Freitag einen 23-Jährigen angerempelt und dabei dessen Handy kaputt gemacht.
  • Danach wurde er aggressiv und beleidigte den Mann.
  • Die Bundespolizei ermittelt wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung.

München - Am Ostbahnhof kam es am Freitag zu einem Vorfall, bei dem ein 23-jähriger Italiener zu Schaden kam. Dieser meldete sich selbständig bei der Wache des Bundespolizeireviers München Ost. Er gab an, dass er gegen 16 Uhr am Hauptausgang des Ostbahnhofes von einem Mann angerempelt und im Anschluss beleidigt wurde. Der Nürnberger war auf dem Weg, den Ostbahnhof über den Hauptausgang zu verlassen, während er mit Kopfhörern telefonierte und sich sein Handy dabei in der Hosentasche befand. Der bislang Unbekannte lief auf dem 23-Jährigen zu und touchierte den Italiener am Oberkörper.

Ostbahnhof: Unbekannter Rempler zeigt sich aggressiv nach Zusammenstoß

Bei dem Zusammenstoß fiel die Mund-Nase-Bedeckung des Italieners zu Boden. Nachdem er diese aufgehoben hatte, sprach er den Unbekannten auf sein Verhalten an. Dies soll der Angesprochene mit Hundegeräuschen und verbalen sowie Beleidigungen durch Gesten quittiert haben. Durch den Köperkontakt soll das Handy kaputtgegangen sein. Der Unbekannte, gegen den wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung ermittelt wird, entfernte sich, während der 23-Jährige das Bundespolizei-Revier im Ostbahnhof aufsuchte.

Die Bundespolizei ermittelt derzeit außerdem gegen einen Betrunkenen, der am Wochenende Ärger am Hauptbahnhof verursachte. Während eines Streits zwischen alkoholisierten Eheleuten kam es außerdem zu einer gefährlichen Körperverletzung.

Quelle: Bundespolizei München/kf

Auch interessant

Kommentare