1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Dr. Hanna Sammüller-Gradl ‒ Die erste Frau an der Spitze des Kreisverwaltungsreferats (KVR) in München

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Dr. Hanna Sammüller-Gradl ist die neue Leitung des Kreisverwaltungsreferat (KVR) in München.
Dr. Hanna Sammüller-Gradl ist die neue Leitung des Kreisverwaltungsreferat (KVR) in München. © Michael Nagy/Presseamt München

Dr. Hanna Sammüller-Gradl übernimmt die Leitung des Kreisverwaltungsreferats (KVR) in München. Die Sicherheits- und Ordnungsbehörde betrifft den Alltag vieler Bürger.

Das Kreisverwaltungsreferat (KVR) in München kann auf eine 73-jährige Geschichte zurückblicken - nun steht zum ersten Mal eine Frau an der Spitze der zentralen Bürgerservice- und Sicherheitsbehörde der Landeshauptstadt.

Dr. Hanna Sammüller-Gradl ist ab 1. Juli Kreisverwaltungsreferentin und löst ihren Vorgänger Dr. Thomas Böhle ab.

Ich freue mich sehr, gerade diesen bürgernahen Aufgabenbereich meiner Heimatstadt zu übernehmen. So kann ich dazu beitragen, die Bedürfnisse der Münchner*innen nicht nur ernst zu nehmen, sondern auch gemeinsam mit meinem Team nach Lösungen zu suchen.

 Dr. Hanna Sammüller-Gradl
Hallo München
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Dr. Hanna Sammüller-Gradl - Die erste Frau an der Spitze des Kreisverwaltungsreferats (KVR) in München

Als eine ihrer ersten Amtshandlungen möchte die neue Referatsleitung im Rahmen von Hospitationen die einzelnen Abteilungen des KVR direkt kennenlernen, um zu sehen, wie die Arbeit vor Ort konkret abläuft.

Sammüller-Grad möchte dann gemeinsam mit den Bereichen überlegen, wie sie bürgerfreundlicher werden können. Der Kontakt der Bürger mit dem KVR solle auch durch Nutzung kreativer technischer Möglichkeiten erleichtert werden.

Ich sehe in der Digitalisierung von Prozessen Potential, um den Zugang zu den Dienstleistungen des KVR zu beschleunigen.

 Dr. Hanna Sammüller-Gradl

Außerdem will Sammüller-Gradl kein „Schwarzer Sheriff“ sein. „Schwarzer Sheriff passt zu mir gar nicht. So ein Sheriff sieht ja oft nur, was alles nicht läuft“, sagte die erste KVR-Chefin zu ihrem Amtsantritt der „Abendzeitung“. „Für mich ist das Bedürfnis eines Jugendlichen nach Austausch ebenso wichtig wie das eines Anwohners nach Ruhe.“

Dr. Hanna Sammüller-Gradl übernimmt Leitung des Kreisverwaltungsreferats (KVR) in München

Sammüller-Gradl ist promovierte Juristin und Maître en droit, mit Studien- und Ausbildungsorten in München, Paris, Prag, Speyer und Washington DC. Bereits von 2015 bis 2017 war sie bei der Landeshauptstadt München tätig als Juristin in der Abteilung Städtebauliche Verfahren im Kommunalreferat. Von 2017 bis 2019 war sie stellvertretende Leiterin der Enteignungsbehörde der Stadt.

Im Februar 2019 wurde sie zur Leiterin des Rechtsamts der Stadt Freising berufen, wo sie kurz danach, im April 2019, die Leitung des Referats für Bürgerdienste und Rechtsangelegenheiten sowie die Rolle der städtischen Gleichstellungsbeauftragten übernahm.

Das Kreisverwaltungsreferat (KVR) in München

Das KVR in München ist die Sicherheits- und Ordnungsbehörde der Landeshauptstadt und zuständig für vieles, was die Münchner Bürger im Alltag betrifft. In den Zuständigkeitsbereich fallen beispielsweise das Ordnungsamt, die Straßenverkehrsbehörde, die Passbehörde, das Standesamt und die Ausländerbehörde.

Im Februar 2022 hat der Münchner Stadtrat Sammüller-Gradl zur Kreisverwaltungsreferentin gewählt.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare