1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Glastür der Polizei-Wache am Münchner Hauptbahnhof eingetreten ‒ 31-Jähriger zerstört Spiegelscheibe

Erstellt:

Von: Kristina Beck

Kommentare

Eingetretene Glastür der Wache der Bundespolizei am Hauptbahnhof München.
Ein Unbekannter hat die Glastür der Bundespolizei-Wache am Hauptbahnhof München eingeteren. © Bundespolizei

Erst erhält er einen Platzverweis, dann hämmert er gegen die Glasscheibe der Bundespolizei am Münchner Hauptbahnhof und schließlich tritt der 31-Jährige die Tür ein.

Nach Mitternacht riefen Mitarbeiter der Deutschen Bahn Sicherheit die Bundespolizei zur Unterstützung, da sich ein Mann unbefugt in deren Betriebsräumen am Hauptbahnhof, die nicht verschlossen waren, aufhielt. Die DB Sicherheit ist für die Sicherheit und Ordnung in Objekten und Anlagen sowie in Fahrzeugen der Deutschen Bahn zuständig.

Mann tritt Glastür der Wache der Bundespolizei am Hauptbahnhof München

Eine hinzugezogene Streife erteilte dem Mann einen Platzverweis. Etwa zwei Stunden später erschien der Mann aus Baden-Württemberg laut Polizeibericht erneut an der Wache und klopfte mehrfach gegen die Scheibe. Aufgrund seines hohen Aggressionspotenzials sollte eine zweite Streife hinzugezogen werden.

Eingetretene Glastür der Wache der Bundespolizei am Hauptbahnhof München.
Ein Mann hat die Wachentür der Bundespolizei am Hauptbahnhof München stark beschädigt. © Bundespolizei

Bevor diese eintraf, trat der Mann die Spiegelscheibe der Wachentür ein. Er verletzte sich dabei nicht. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein. Nach Abschluss aller Maßnahmen konnte der Mann erneut auf freien Fuß gesetzt werden. 

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare