Erneuter Einsatz

Illegal mit dem Güterzug eingereist ‒ Bundespolizei greift in München erneut Menschen auf dem Gleis auf

Die Bundespolizei greift illegale Migranten an einem Güterzug auf.
+
Die Bundespolizei greift illegale Migranten an einem Güterzug auf.

Die Bundespolizei greift erneut Menschen auf, die illegal mit dem Güterzug nach München einreist sind. In der vergangen Zeit kam es zu mehreren solcher Einsätze.

Die Bundespolizei nahm fünf Personen aus der Türkei am Bahnhof Trudering fest, die illegal mit den Güterzug nach München gereist waren.

Ein Lokomotivführer beobachtete am Donnerstagmittag, wie mehrere Personen von einem Zug ansprangen und auf die Gleise liefen.

Die alarmierte Polizei griff die illegal Eingereisten daraufhin auf. Ermittlungen ergaben, dass es sich um Migranten handelt, die zuvor über Österreich eingereist waren.

An einem Wagen wurden von Piloten eines am Einsatz beteiligten Helikopters der Bundespolizei-Fliegerstaffel Oberschleißheim Beschädigungen am Dach der Plane festgestellt. Diese war auf rund zwei m² aufgeschlitzt. Aus dem Loch der Plane hing ein rotes Seil, an diesem sich die Personen zuvor offensichtlich nach unten abgeseilt hatten.

Eine aufgeschnittene Plane eines Güterzugs mit einem roten Seil.

Die Bundespolizei geht davon aus, das noch mehrere Menschen in dem Güterzug unterwegs waren, die jedoch unerkannt entkamen.

Die Bundespolizeiinspektion München hat ihre Einsatzmaßnahmen an den Güter- und Rangierbahnhöfen der Landeshauptstadt München verstärkt.

Illegale Einreisen mit dem Güterzug nach München - Polizei greift in letzter Zeit öfter Personen auf

Bereits am Dienstag (24. August) griff die Bundespolizei vier Männer (drei aus der Türkei und einer aus dem Jemen) am Güterbahnhof in Laim auf. Sie gaben an mit einem Güterzug über den Brenner und Österreich illegal eingereist zu sein.

Ihre Migrationsroute führte sie nach eigenen Angaben über die Türkei, Bosnien-Herzegowina, Serbien, Kroatien und Slowenien nach Italien. Alle vier stellten ein Schutzersuchen und wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an eine Erstaufnahmeeinrichtung weitergeleitet.

Auch am Ostbahnhof München griff die Polizei acht Personen auf, die mit dem Güterzug illegal nach Deutschland eingereist waren.

Bundespolizei München/jh

Auch interessant

Kommentare