1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Corona in München: die aktuelle Inzidenz und Krankenhausauslastung am Sonntag im Überblick

Erstellt:

Von: Marco Litzlbauer

Kommentare

Eine FFP2 Maske liegt in der Münchner Innenstadt auf dem Boden.
Die Inzidenz in München stagniert auf hohem Niveau. (Symbolbild) © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

München - 7-Tage-Inzidenz, Krankenhausauslastung und Co.: Wir haben die aktuellen Werte für München und Bayern zusammengefasst.

Die 7-Tage-Inzidenz für München wird am Sonntag, 27. März, mit 1871,3 angegeben (Vortag: 1872,1). Zum Vergleich: Genau vor einem Monat lag die Inzidenz noch bei 1241,4. Die Inzidenz für den Landkreis München gibt das RKI mit 856,5 an.

Am Freitag lag die Inzidenz in München noch bei 1865,6. Zum Vergleich: Bundesweit liegt die Inzidenz aktuell bei 1723,8.

Hallo München
Hallo München © Hallo München

Bayernweit gibt das RKI die Inzidenz mit 2184,6 an. Der Freistaat ist somit hinter Mecklenburg-Vorpommern und dem Saarland das Bundesland mit der dritthöchsten Inzidenz.

Inzidenz in München und Bayern: hohe Zahl an nicht-erfassten Fällen vermutet

Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI binnen eines Tages 111 224 Corona-Neuinfektionen. Das geht aus Zahlen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 5.03 Uhr wiedergeben. Vor einer Woche waren es 131 792 Ansteckungen.

Wegen Corona: Bau des Münchner Konzertsaals verzögert sich.

Experten gehen laut eines dpa-Berichts nach wie vor von einer hohen Zahl an Fällen aus, die in den RKI-Daten nicht erfasst sind. Ein Grund sind die begrenzten Kapazitäten etwa von Gesundheitsämtern, oft werden Kontakte nur noch eingeschränkt nachverfolgt.

Inzidenz in Deutschland: 49 weitere Todesfälle - insgesamt über 20 Millionen Infektionen

Deutschlandweit wurden den neuen Angaben zufolge binnen 24 Stunden 49 Todesfälle verzeichnet. Auch vor einer Woche waren es genau 49 Todesfälle. Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 20 256 278 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte aber wie beschrieben deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden.

Die Corona-Lage in den Kliniken in München und Bayern am Sonntag: Fallzahlen steigen wieder

Auf den Intensivstationen der Kliniken in Bayern werden laut Divi-Intensivregister (Stand: 09.15 Uhr) 404 Corona-Patienten behandelt. Von insgesamt 3006 Intensivbetten sind noch 401 frei. Das entspricht 13,3 Prozent. Zum Vergleich: genau vor einem Monat lag der Anteil bei 15,9 Prozent.

Update: Was sich ab April an Münchner Corona-Impfzentren ändert

Der Anteil der Covid-19-Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten beträgt gut 14,4 Prozent. Zum Vergleich: genau vor einem Monat waren es knapp 12,1 Prozent.

Corona in München: Nur 6,7 Prozent der Intensivbetten noch frei

In den Kliniken in München sind noch 31 Intensivbetten frei. Das sind 6,97 Prozent und somit im bundesweiten Vergleich ein sehr niedriger Wert.

Auf den Intensivstationen werden 59 Corona-Patienten behandelt, davon sind 39 an ein Beatmungsgerät angeschlossen. Für München sinkt dieser Wert im Vergleich zum Vormonatszeitpunkt. Damals waren es noch 70 Corona-Patienten, die auf Münchner Intensivstationen behandelt wurden.

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare