1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Neubau am Winthirplatz mit einem Jahr Verzögerung betriebsbereit, aber nicht fertig – Eröffnung 2023

Erstellt:

Von: Ursula Löschau

Kommentare

Jugendherbergsleiter Peter Krausnick im Empfangsbereich.
Jugendherbergsleiter Peter Krausnick im Empfangsbereich. © Ursula Löschau

Die Jugendherberge am Winthirplatz kann eröffnen, obwohl noch nicht alles fertig ist. Wie das Haus aussieht und woran noch gearbeitet wird:

Neuhausen In den Neubau der Jugendherberge am Winthirplatz zieht Leben ein. Rund ein Jahr später als ursprünglich geplant und auch jetzt noch nicht in vollem Umfang empfängt das Haus die ersten Gäste: Schulklassen, Tagungsgruppen, Familien, Paare, Rucksacktouristen. Hallo München zeigt, was die Nutzer erwartet und erklärt, warum der Start noch holprig ist.

Hallo München
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Aktueller Hauptgrund ist in erster Linie ein Wasserschaden im vierten Stock, der kurz vor dem offiziellen Startschuss im Juni 27 Zimmer mit 108 Betten auf mehreren Etagen ruiniert hat. Im Moment stehen daher nur 160 Betten in 36 Zimmern zur Verfügung. „Aber wir wollten jetzt endlich anfangen. Das Team ist hochmotiviert und freut sich, Gäste hier begrüßen zu können“, sagt Marko Junghänel, Sprecher des Jugendherbergswerkes in Bayern. Davor hätten vor allem der allgemeine Baustoffmangel und die Insolvenz der beauftragten Dachdeckerfirma das Projekt zeitlich verzögert – und nicht zuletzt auch verteuert: von 30 auf rund 35 Millionen Euro.

Die Außenansicht der Jugendherberge.
Die Außenansicht der Jugendherberge. © Ursula Löschau

Neue Jugendherberge in Neuhausen: Nachfrage nach Zimmern groß

Gleichzeitig sei die Nachfrage enorm. „Wir waren ausgebucht, als der Wasserschaden passiert ist“, berichtet Herbergsleiter Peter Krausnick. Er und sein Team sind bis jetzt darum bemüht, Buchungen zu verschieben oder Gästen Alternativen zu vermitteln. „Das ist im Sommer in München nicht so einfach“, sagt der Leiter. Und alle, die ins neue Haus kommen, werden vorab informiert, dass noch nicht alles fix und fertig sei. Bisher habe das jedoch niemanden gestört, meint Junghänel.

Dafür biete die Jugendherberge auch viel: modernste Ausstattung, Dusche und WC in allen Zimmern (mit zwei, vier oder sechs Betten) sowie Schlafsälen (sieben bis elf Betten) sowie verschiedene Gemeinschaftsräume. Zudem wird am Standort Neuhausen Kultur und insbesondere Musik eine große Rolle spielen.

Blick in einen Schlafsaal.
Blick in einen Schlafsaal. © Ursula Löschau

Die Jugendherberge verfügt – wenn alles fertig ist – über ein Tonstudio, einen Ballettsaal sowie Probenräume zum Beispiel für Chöre. Räume sind nach Musikern mit Bezug zu München benannt, in etlichen Zimmern hängen großformatige Bandfotos.

Die Speisegalerie im ersten Stock.
Die Speisegalerie im ersten Stock. © Ursula Löschau

Mit Zeitangaben ist Junghänel nach den bisherigen Erfahrungen jetzt vorsichtig. Nur so viel: Eröffnung wird im nächsten Jahr gefeiert. 2023 soll auch der historische Altbau fertig saniert sein. Insgesamt wird die Jugendherberge München City dann 397 Betten in 96 Zimmern bieten, 22 davon barrierefrei.

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare