1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Internationale Jugendbibliothek (IJB) München will ihre Kinderabteilung erneuern - was geplant ist

Erstellt:

Von: Andreas Schwarzbauer

Kommentare

Bisher nur Prototypen: Ines Galling hofft, dass die Treppe und der Bilderbuch-Trog (vorne) in der neugestalteten Kinderbibliothek auftauchen werden.
Bisher nur Prototypen: Ines Galling hofft, dass die Treppe und der Bilderbuch-Trog (vorne) in der neugestalteten Kinderbibliothek auftauchen werden. © Andreas Schwarzbauer

Die Kinderabteilung der Internationalen Jugendbibliothek soll erneuert werden. Das Augenmerk sollte dabei vor allem auf den Möbeln liegen. Die Pläne:

Die Kinderbücherei der Internationalen Jugendbibliothek (IJB) soll ein neues Gesicht bekommen. „Sie ist seit den 80er-Jahren im Schloss Blutenburg beheimatet und benötigt dringend eine Auffrischung. Wir wollen mehr Aufenthaltsqualität und einen lebendigen Begegnungsraum schaffen“, sagt Ines Galling von der IJB.

Dafür hat die Bibliothek mit der TU München und der Fachhochschule Rosenheim zusammengearbeitet. Architekturstudierende erarbeiteten mehrere Vorschläge für eine Neugestaltung. Sie entwickelten Ideen zur Aufteilung des Raums und experimentierten mit Materialien wie Holz, Stoff und Stein.

Neue Kinderabteilung in der IJB: Möbel sollen verbessert werden

Vor allem bei den Möbeln sahen sie viel Verbesserungspotenzial. „Sie sind nicht mehr auf dem Stand der Zeit und man nimmt durch die hohen Regale den Raum – ein schönes Gewölbe – gar nicht mehr richtig wahr. Außerdem hat man wenig Übersicht und viele Bücher, die weiter oben stehen, sind für die Nutzer gar nicht erreichbar“, sagt Jörg Rehm, der als Dozent das Projekt für die TU betreute.

Seine Studierenden haben daher empfohlen, an den äußeren Wänden geschlossene, höhere Schränke als Lager aufzustellen. In Richtung Raummitte sollen die Möbel niedriger werden. Um dadurch keinen Stauraum zu verlieren, schlugen sie Schubkästen unter den Regalen vor. Außerdem entwickelten und bauten sie drei Prototypen für neue Möbelstücke, die derzeit zum Ausprobieren in der Kinderbibliothek stehen.

Neue Kinderabteilung in der IJB: Die konkreten Pläne für die Möbel

Blickfang ist ein Treppenelement, das zu den oberen Regalen führt. An der Seite bieten Nischen Platz für weitere Bücher. Zudem befindet sich unter der Treppe eine Lesehöhle, die als Rückzugsort Platz für ein bis zwei Kinder bietet.

Des Weiteren gibt es einen rollbaren Bilderbuch-Container. Seine Oberseite kann entweder als Sitzfläche dienen oder mit zusätzlichen Bücherkisten bestückt werden. „Er ist veränderbar und sieht nicht immer gleich aus. Das ist super für die Kinder“, sagt Ines Galling. Zuletzt gibt es noch ein Sitz- und Regalelement an einer Säule.

„Die Prototypen werden sehr gut angenommen. Es ist toll, dass sie multifunktional sind“, lobt Galling. Sie ist sich sicher, dass die Treppe und der Container bei der Neugestaltung auftauchen werden. Auch einen weiteren Vorschlag, eine Ausleih-Theke mit Tritt und Kindersitz, kann sie sich gut vorstellen. „Wir werden den Raum anders aufteilen und mit unterschiedlichen Regalhöhen spielen“, sagt sie außerdem.

Auch eine Rückgabe-Möglichkeit außerhalb der Öffnungszeiten werde geplant. Derzeit arbeitete die Bibliothek an einem Konzept für die Modernisierung und wird darin alle Entwürfe der Studierenden einfließen lassen. „2024, zum 75. Geburtstag der IJB, soll die Renovierung abgeschlossen sein.“

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare