1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

IJB und Kinderklinik im Dritten Orden sorgen mit Kunst für Ablenkung 

Erstellt:

Von: Ursula Löschau

Kommentare

Über ein Bild von Ali Mitgutsch freuen sich (v. li.) Kuratorin Ines Galling (IJB), Kinderärztin Katja Wegener und Ute Konstanzer (IJB).
Über ein Bild von Ali Mitgutsch freuen sich (v. li.) Kuratorin Ines Galling (IJB), Kinderärztin Katja Wegener und Ute Konstanzer (IJB). © IJB

Um die Warte- und Leidenszeit für Kinder kreativer und erträglicher gestalten zu können, hat der Dritte Orden jetzt 13 Wimmelbilder in seinen Räumen aufgehängt.

MÜNCHEN-WEST Beim Warten auf eine ärztliche Behandlung oder die Ergebnisse einer Untersuchung kann die Zeit entsetzlich lang werden. Die meisten Betroffenen versuchen sich heutzutage solange mit ihrem Handy abzulenken. Auch in der Kinderklinik im Dritten Orden war das bisher so, wie Kinderärztin Katja Wegener immer wieder feststellen musste.

Doch ab sofort finden Kinder, Jugendliche und deren Angehörige dort spielerische, kreative Ablenkung: Im Wartebereich und in einem Behandlungsraum hängen jetzt dank einer Kooperation mit der Internationalen Jugendbibliothek (IJB) insgesamt 13 großformatige Wimmelbilder von zwölf Künstlern wie Ali Mitgutsch.

Wimmelbilder zur Ablenkung: Warte- und Behandlungszimmer im Dritten Orden jetzt bunt - Wanderausstellung jetzt in Bayerische Rhön

Die Bilder waren Teil der Wanderausstellung „Die ganze Welt auf einer Seite“, die im vergangenen Jahr im Bücherschloss zu sehen war.

Unter den Besuchern war auch Katja Wegener, die sich ausmalte, wie solch ein originelles Gewimmel die Fantasie ihrer Patienten beflügeln und deren Wartezeiten verkürzen würde. „Eltern können mit ihren Kindern Geschichten entwickeln. Die Bilder liefern so viele Anregungen dazu“, schlägt die Ärztin vor.

Rund ein Jahr lang hat sie die Aktion zusammen mit dem IJB-Team vorbereitet. Rechte eingeholt, Repliken erstellen lassen, die Finanzierung über Spenden geklärt. Jetzt werden die „Stimmungsaufheller“, wie Wegener sagt, dauerhaft den Alltag im Kinderklinikum Dritter Orden begleiten.

Die Ausstellung ist übrigens weitergewandert und wird aktuell im Naturpark Bayerische Rhön gezeigt.

Auch interessant

Kommentare