„Zeitlos“ bis 2026

Laimer Bahnhof bis 2026 ohne Uhr?  ‒ BA-Chef beschwert sich in Berlin

Die große Uhr, die über der Unterführung in Laim hängt ist außer Betrieb.
+
Die große Uhr, die über der Unterführung in Laim hängt, ist außer Betrieb.

Die große Uhr über der Unterführung am Laimer S-Bahnhof ist außer Betrieb und das bis voraussichtlich 2026. Das sorgt bei einigen Münchnern für Ärger.

Laim - Den meisten Pendlern am Laimer S-Bahnhof dürfte es schon aufgefallen sein, zumindest denen, die nicht unentwegt aufs Smartphone starren, und denen, die Armbanduhren unbequem finden:

Die große Uhr, die über der Unterführung hängt und den Münchnern seit jeher anzeigt, ob der nächste Bus, die nächste S-Bahn noch zu schaffen ist, sie ist außer Betrieb. Eingehüllt in eine blaue Plastikfolie wurde sie Mitte April vom Strom genommen – zum Ärger vieler Münchner.

Bis voraussichtlich 2026 wird der Bahnhof „zeitlos“ bleiben, wie Hallo auf Nachfrage bei der Deutschen Bahn erfahren hat. „Die Uhr ist außer Betrieb, da wir für die Arbeiten zur Umweltverbundröhre (UVR) auf der Südseite Leitungen entfernen mussten“, so eine Bahn-Sprecherin.

„Es geht darum, das Baufeld für den Bau der UVR von Süden her freizumachen.“ Die Bahn bittet, die Einschränkung zu entschuldigen.

Viertel-Chef Josef Mögele (SPD) will das nicht auf sich sitzen lassen: Er habe bereits eine Korrespondenz mit dem Bahn-Chef in Berlin gehabt und werde auch weiter lästig bleiben. „Die Uhr ist wichtig für Laim“, betonte Mögele in der Bürgerversammlung.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare