1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Alter Mann attackiert Münchnerin mit Kopftuch und couragierten Helfer ‒ Polizei identifiziert Tatverdächtigen

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Polizei mit Blaulicht
Ein älterer Mann hat eine Münchnerin mit Kopftuch verletzt und anschließend beleidigt. (Symbolbild) © Rene Ruprecht/dpa

Die Polizei München schnappt einen älteren Mann, der eine Frau mit Kopftuch verletzte und anschließend beleidigte. Auch einen Helfer ging der Tatverdächtige an.

Update: 08. Juli

Ein älterer Mann auf einer Parkbank an der Schleißheimer Straße kickte eine Münchnerin, die mit einem Kopftuch bekleidet war, als diese auf dem Gehweg an ihm vorbei ging. Auch einen couragierten Helfer, der den Vorfall mitbekam, schubste der Täter.

Hallo München
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Alter Mann in München verletzt Frau mit Kopftuch und geht auf Helfer los - Polizei fasst Tatverdächtigen 

Die Polizei München hat nun nach Ermittlungen zu der Körperverletzung einen Tatverdächtigen identifiziert. Es handelt sich um einen 86-jährigen mit Wohnsitz in München.

Das Münchner Polizei-Kommissariat für politisch rechtsmotivierte Kriminalität führt weiterhin die Ermittlungen.

-------------------------------

Plötzliche Attacke: Alter Mann verletzt Münchnerin mit Kopftuch ‒ und geht auch auf couragierten Helfer los

Erstmeldung: 04. Juli

Das Kommissariat für Staatsschutzdelikte der Polizei München sucht einen älteren Mann wegen Körperverletzung und Beleidigung. Er attackierte eine 20-jährige Münchnerin, die mit einem muslimischen Kopftuch bekleidet war.

OB Reiter fordert Münchner auf, im Alltag Solidarität mit Muslimen zu zeigen. Was die Stadt gegen antimuslimischen Rassismus unternimmt und wo Betroffene Hilfe finden...

Plötzliche Attacke in München: Alter Mann kickt Frau mit Kopftuch und geht dann auf Helfer los

Laut Polizei saß der unbekannte Mann mit einem ebenfalls älteren Bekannten am vergangenen Mittwoch, gegen 14.10 Uhr, auf einer Bank an der Schleißheimer Straße.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlung wollte die Münchnerin die Sitzgelegenheit auf dem Gehweg passieren.

Als sie auf Höhe des älteren Mannes war, ließ dieser sein zuvor angewinkeltes Bein nach vorne schnellen und traf dabei das Schienbein der 20-Jährigen. Die Frau wurde dadurch leicht verletzt.

Als sie den Mann auf die Attacke ansprach, beleidigte er sie.

Daraufhin schritten ein unbekannter Zeuge und ein Angestellter eines nahegelegenen Restaurants, die den Vorfall mitbekamen, ein.

Als der Angestellte den älteren Mann mit dem Vorfall konfrontierte, schupste dieser den Helfer zur Seite und flüchtete mit seinem Bekannten.

Polizei München sucht Zeugen und veröffentlicht Täter-Beschreibung

Der unbekannte Täter kann wie folgt beschrieben werden:

Polizei München sucht Zeugen

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich Schleißheimer Straße/Hohenzollernstraße/Elisabethstraße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 44, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Drei Täter pöbeln Passanten mit Anspielungen auf NS-Verbrechen an. Das Polizei-Kommissariat für rechte Staatsschutzdelikte in München hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare