Schwabing

Massen-Crash in München: Autounfall mit sieben Pkw am Isarring ‒ Acht Personen verletzt

Der Isarring in München.
+
Am Isarring kam es zu einem Massen-Crash mit sieben Fahrzeugen. (Symbolbild)

Bei einem Autounfall am Isarring krachten sieben Fahrzeuge ineinander - acht Personen, darunter ein 12-jähriger Beifahrer, wurden bei dem Massen-Crash verletzt.

Auf dem Münchner Isarring kam es am Dienstag zu einem Autounfall mit sieben fahrzeugen. Bei dem Massen-Crash kurz vor dem Biedersteiner Tunnel in Schwabing wurden acht Personen verletzt.

Ein 52-Jähriger bremste gegen 16 Uhr seinen Kleintransporter aufgrund von Stau stark ab. Ein unmittelbar hinter ihm fahrender 24-Jähriger in einem weiteren Kleintransporter schaffte es nicht mehr rechtzeitig zu bremsen und fuhr auf das Heck auf.

Schlag auf Schlag fuhren daraufhin fünf weitere Pkw jeweils ineinander auf. Alle sieben unfallbeteiligten Fahrer sowie ein 12-jähriger Beifahrer, wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Massen-Crash am Münchner Isarring mit sieben Fahrzeugen und acht Verletzten

Insgesamt mussten sechs Personen durch den Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in Krankenhäuser gebracht werden. Alle Fahrzeuge wurden jeweils stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

Der Isarring wurde während der Aufnahme des Autounfalls für drei Stunden komplett gesperrt. Trotz Umleitung der Polizei kam es zu massiven Verkehrsstörungen

Die polizeilichen Ermittlungen zur Unfallursache wurden durch die Münchner Verkehrspolizei geführt.

Polizeipräsidium München/jh

Auch interessant

Kommentare