1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Pläne zur Unterführung an Dachauer Straße liegen erneut aus - BA Moosach hat Bedenken

Erstellt:

Von: Benedikt Strobach

Kommentare

30 Monate wird die Unterführung an der Dachauer Straße gesperrt sein. Wann es losgeht, ist noch unklar.
30 Monate wird die Unterführung an der Dachauer Straße gesperrt sein. Wann es losgeht, ist noch unklar. © Benedikt Strobach

Nach der Überarbeitung liegen die Pläne für den Unterführungs-Neubau an der Dachauer Straße nun erneut aus – Die Mitglieder im BA Moosach hatten dazu Bedenken.

Moosach - Das Eisenbahn-Bundesamt hat die Erneuerung der Unterführung an der Dachauer Straße genehmigt. Nun liegen die Pläne öffentlich aus. Der BA Moosach äußerte in seiner jüngsten Sitzung jedoch erneut Kritik. Die Pläne lagen bereits einmal aus. Jedoch hatte die Idee, die Unterführung für eine Verlängerung der Tram 20 bis Dachau zu vertiefen, für eine Überarbeitung gesorgt.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Unterführung an der Dachauer Straße: BA Moosach kritisiert überarbeitete Pläne

Die wichtigsten Änderungen betreffen die Größen: Statt wie zuvor 4,5 wird die Unterführung nun am tiefsten Punkt 4,7 Meter messen. Das sei laut Unterlagen für die mögliche Tram-Verlängerung gedacht. Auch die Straßenbreite wächst von elf auf 11,75 Meter. Die Dachauer Straße wird für 30 Monate gesperrt, 26 davon betreffen den Autoverkehr – Winterpausen sind nicht eingerechnet.

Hier setzte die BA-Kritik an. Der Vorsitzende Wolfgang Kuhn (SPD) vermisste weiterhin ein Verkehrskonzept für die Zeit. Ursula Harper (Grüne) war zudem in Sorge, dass die Anwohner, die von der Maßnahme auch betroffen sind, noch nicht informiert wurden. Kuhn versprach, beide Punkte an die Stadt heranzutragen.

Bis Montag, 9. Mai, kann das Vorhaben im PlanTreff, Blumenstraße 28a, sowie unter www.muenchen.de/auslegung eingesehen werden.

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare