Demenz als Motiv

Ehe-Drama in Gern: 82-jähriger Münchner tötet seine 90-jährige Frau und sich selbst

Polizei in der dunklen Nacht
+
Ein 82-jähriger hat am Wochenende sich selbst und seine Frau getötet. (Symbolbild)

Ein 82-jähriger hat am Samstag seine über 90-jährige Ehefrau erschossen und dann sich selbst. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Mann dement war.

  • 82-jähriger erschießt 90-jährige Ehefrau
  • Anschließend tötet er sich selbst
  • Das Motiv sehen die Ermittler in seiner Demenz

Am Morgen des Samstages, 26.06.2021, teilte ein 82-jähriger aus München beim Polizeinotruf mit, dass er soeben seine über 90-jährige Ehefrau erschossen habe. Seine weiteren Äußerungen ließen den Schluss zu, dass er sich nun ebenfalls das Leben nehmen wird.

82-jähriger tötet seine Frau und sich selbst: Motivlage wohl das Krankheitsbild

Beim Eintreffen der Polizei kurz darauf vor Ort konnten beide Personen letztendlich nur noch tot in der gemeinsamen Wohnung aufgefunden werden. Die Motivlage dieser Tat liegt nach dem aktuellen Erkenntnisstand an dem Krankheitsbild des Ehepaares (u. a. Demenz). Die Ermittlungen hierzu werden von der Münchner Mordkommission geführt. 

Sollten Sie sich selbst in einer psychischen Notlage befinden, gibt es einige Ansprechpartner, an die sie sich wenden können. Entlastende Gespräche und Infos zu weiteren Hilfsangeboten gibt es beim „Krisendienst Psychatrie“. Unter der Telefonnummer 0180- 655 3000 können Sie sich einfach und direkt rund um die Uhr professionelle Hilfe holen.

Polizeipräsidium München/tfp

Auch interessant

Kommentare