1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Streit in Lokal eskaliert: Münchner mit Flasche zu Boden geschlagen und mit Schlägen und Tritten attackiert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Ein Mann mit einer Flasche in der Hand.
Bei einem Streit in einem Lokal in München wurde ein 52-Jähriger mit einer Flasche zu Boden geschlagen. (Symbolbild) © Tobias Hase/dpa

In einer Gaststätte wurde ein Münchner mit einer Flasche zu Boden geschlagen, dann folgen Tritte und Schläge. Zuvor griff er gewalttätig in einen Streit ein.

Wegen einem Streit ist die Polizei München am Dienstagabend zu einer Gaststätte in Giesing ausgerückt. Eine Auseinandersetzung eskalierte, ein Münchner wurde mit einer Flasche zu Boden geschlagen und anschließend mit Tritten und Schlägen attackiert.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Münchner bei Streit in Lokal mit Flasche niedergeschlagen - am Boden folgen Schläge und Tritte

Ein Zeuge alarmierte gegen 23.55 Uhr den Notruf 110 und meldete den Streit zwischen zwei Gästen des Lokals. Da beide verletzt seien, rückte neben der Polizei auch der Rettungsdienst aus.

Vor Ort trafen die Einsatzkräfte auf einen 52-Jährigen aus München, der Kopf- und Gesichtsverletzungen hatte. Die Beamten begannen deshalb sofort mit Erste-Hilfe-Maßnahmen, die dann vom Rettungsdienst übernommen wurden. Anschließend wurde der Münchner zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Laut ersten Polizei-Ermittlungen kam es zum Streit zwischen dem 52-Jährigen und einem 39-Jährigen Münchner. Letzterer war zuvor in eine verbale Auseinandersetzung mit einem Mitarbeiter des Lokals geraten. Als der 52-Jährige dabei eingriff, benutzte er ein abgeschlagenes Glas und verletzte damit den 39-Jährigen.

Daraufhin griff der 39-Jährige zu einer Flasche und schlug den 52-Jährigen damit zu Boden. Anschließend attackierte er ihn mit weiteren Schlägen und Tritten.

Wie das Polizeipräsidium München mitteilt, wurde der 39-Jährige aufgrund des Verletzungsbildes und der geschilderten Tathandlung festgenommen und der Haftanstalt überstellt.

Er wird heute einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der über die weitere Haftfrage entscheidet. Der Münchner selber erlitt nur leichte Verletzungen, die vor Ort behandelt werden konnten.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare