Zwei Linien betroffen

MVG-Einschränkungen ab nächster Woche ‒ Darauf müssen sich U-Bahn-Nutzer gefasst machen

Mit einem speziellen Schleifzug werden die Gleise wieder auf Vordermann gebracht.
+
Mit einem speziellen Schleifzug werden die Gleise wieder auf Vordermann gebracht.

Wegen Erneuerung einer Stromschiene und Schleifarbeiten bei der U-Bahn kommt es nächste Woche zu Einschränkungen. Die Änderungen im MVG-Fahrplan im Überblick...

  • Einschränkungen bei MVG ab nächster Woche.
  • Arbeiten an Stromschiene bei U6 und Schleifarbeiten bei U3.
  • Die Änderungen im U-Bahn-Fahrplan im Überblick...

Wegen Arbeiten an der Stromschiene der U-Bahn U6 und Schleifarbeiten am Gleis der U3 kommt es zu Einschränkungen im MVG-Fahrplan.

Einschränkungen bei U-Bahn U6 wegen Erneuerung der Stromschiene

Zwischen Münchner Freiheit und Alte Heide muss die Stromschiene erneuert werden. Deshalb kommt es auf der U-Bahnlinie U6 von Montag, 5. April, bis Donnerstag, 29. April, ab ca. 23 Uhr zu Einschränkungen.

  • Zwischen Garching Forschungszentrum und Münchner Freiheit fährt die U6 im 20-Minuten-Takt.
  • Zwischen Implerstraße und Klinikum Großhadern fährt die U6 im 10-Minuten-Takt.
  • Im Abschnitt Münchner Freiheit – Implerstraße werden die Fahrgäste gebeten, auf die U3 auszuweichen.
  • An den Bahnhöfen Münchner Freiheit, Dietlindenstraße, Nordfriedhof und Alte Heide fahren die Züge in beiden Richtungen von Gleis 2.

Ausgenommen sind die Nächte von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag.

Schleifarbeiten an der Schiene der U-Bahn U3 Süd

Wegen Schleifarbeiten an der Schiene wird die U3 von Sonntag, 4. April, bis Donnerstag, 8. April, ab ca. 22:30 Uhr zwischen Fürstenried West und Aidenbachstraße durch Busse ersetzt. Fahrräder können in den Ersatzbussen aus Platz- und Sicherheitsgründen nicht mitgenommen werden.

Letzte durchfahrende Züge sind:

  • Moosach 21:55 Uhr - Marienplatz 22:14 Uhr - Aidenbachstraße 22:26 Uhr
  • Fürstenried West 22:28 Uhr - Machtlfinger Straße 22:32 Uhr

SWM/jh

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare