Polizei sucht Zeugen

Einbruch in München verhindert ‒ Nachbarn verscheuchen unbekannten Mann und verhindert Diebstahl

Der 30-Jährige soll, ersten Ermittlungen zufolge, das Sicherheitsglas einer Tür eingeschlagen haben. (Symbolbild)
+
Ein unbekannter Täter wurde bei einem Einbruch von Nachbarn gestört und dadurch verscheucht. (Symbolbild)

Die Polizei München ermittelt wegen versuchtem Einbruch in ein Haus. Aufmerksame Nachbarn bemerkten zuvor einen unbekannten Mann und eine eingeworfenen Fensterscheibe.

Ein Zeuge bemerkte am Samstag, gegen 08.55 Uhr, eine eingeworfenen Fensterscheibe im benachbarten Haus und alarmierte die Polizei über den Notruf 110. Zudem meldete er einen unbekannten Mann, der sich dort unberechtigt aufhalten würde. Die Anwohner des Hauses in Untergiesing waren zu dem Zeitpunkt nicht anwesend.

Daraufhin rückten zehn Streifen aus, die den Verdacht des Einbruchs bestätigten. Der Täter befand sich jedoch nicht mehr vor Ort.

Nachbarn verhindern Einbruch in Haus - Polizei München sucht Zeugen

Nach den ersten Ermittlungen konnte sich dieser über eine Gartenpforte Zutritt zum Grundstück verschaffen und er konnte dann gewaltsam eine Terrassentür öffnen. Danach wurde er von einem Nachbarn angesprochen, woraufhin er vom Tatort flüchtete.

Nach den ersten Ermittlungen wurde nichts entwendet.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

  • Männlich
  • ca. 30 Jahre alt
  • 170 cm groß
  • graumelierte kurze Haare
  • Vollbart
  • Sprach Hochdeutsch
  • Trug Jeans, ein kariertes Hemd und einen blauen Rucksack

Zeugenaufruf der Polizei München

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich Ludmillastraße und Pistorinistraße (Untergiesing) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 53, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Polizeipräsidium München/jh

Auch interessant

Kommentare