Zimmerbrand

Feuerwehr-Einsatz in der Nacht ‒ Nachbarn retten schwer verletze Münchnerin aus brennender Wohnung

Bei einem Verkehrsunfall zwischen Radfahrer und Pkw, wurden ein 47-jähriger Mann und seine Tochter (2) verletzt.
+
Eine 60-jährige Münchnerin wurde bei einem Brand in ihrer Wohnung schwer verletzt und von ihren Nachbarn gerettet. (Symbolbild)

Bei einem Brand in einer Münchner Wohnung wurde eine 60-Jährige schwer verletzt. Ihre Nachbarn retten die Frau noch vor der Feuerwehr und reagierten genau richtig.

Eine 60-jährige Münchnerin wurde bei einem Zimmerbrand heute Nacht schwer verletzt. Ihre Nachbarn schritten heldenhaft ein und retteten die Frau aus der brennenden Wohnung.

Gegen 03.45 Uhr wurde die Feuerwehr über den Brand in einer Wohnung in der Höltystraße informiert. Die Anruferin berichtete auch, dass sich noch eine Frau in der Brandwohnung befinde.

Noch während die Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr zum Einsatzort ausrückten, schritten die Nachbarn ein und retteten die Frau. Eine 33-jährige, ein 33-jähriger sowie ein weiterer Bewohner des Nachbargebäudes traten die Tür der Wohnung ein und brachten die verletzte 60-Jährige in das Treppenhaus.

Um zu verhindern, dass sich der Rauch weiter ausbreitet, schlossen sie sogar geistesgegenwärtig wieder die Wohnungstür.

Nachbarn retten schwer verletzte Frau aus brennender Wohnung in der Höltystraße

Die Besatzung eines Rettungswagens übernahm im Treppenhaus die verletzte Frau und versorgte sie. Anschließend wurde die Schwerverletzte in eine Münchner Klinik transportiert. Zeitgleich ging ein Trupp zur Brandbekämpfung in die Wohnung vor und konnte nach wenigen Minuten das Feuer unter Kontrolle bringen.

Der Sachschaden kann vonseiten der Feuerwehr nicht beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Berufsfeuerwehr München/jh

Auch interessant

Kommentare