1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Mitten in München: Männer brüllen auf offener Straße Nazi-Parolen ‒ Polizei muss gleich zweimal ausrücken

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Jugendliche beschädigten einen E-Roller in Neuhausen, indem sie an der Frontverkleidung einen Gegenstand anbrachten. Von den weggeschleuderten Teilen wurden drei Personen leicht verletzt.
Die Polizei ermittelt gegen zwei Männer, die in München NS-Parolen schrien.(Symbolbild) © dpa/Lino Mirgeler

Wegen Männern, die mitten in München Parolen mit nationalsozialistischem Bezug schrien, rückte die Polizei zu Einsätzen aus - einmal auch an Weihnachten.

München ‒ Die Polizei ermittelt gegen zwei Männer wegen staatsschutzrelevanten Delikten. Beide brüllten Nazi-Parolen mitten in München, einer zeigte noch entsprechende Gesten.

Männer brüllen Nazi-Parolen in München - Polizei rückt in gleich zwei Fällen zum Einsatz aus

Bereits am Freitag schrie ein 40-Jähriger lautstark nationalsozialistische Parolen im Bereich der Theatinerstraße und Weinstraße. Ein Zeuge verständigte daraufhin die Polizei, die den Mann zur Wache brachte und in Gewahrsam nahm.

Der Mann war laut Polizei zu diesem Zeitpunkt merklich alkoholisiert. Zudem war er in der Vergangenheit schon öfters wegen ähnlicher Delikte aufgefallen.

Nachdem der Mann entlassen wurde, erstattete die Polizei Anzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Beleidigung.

Äußerungen mit NS-Bezug - Polizei nimmt Mann an Weihnachten fest

An Weihnachten rückte die Polizei zum Einsatz im Tal aus. Ein Zeuge meldete, dass ein Mann lautstark und grundlos Äußerungen mit Bezug zur NS-Zeit getätigt und entsprechende Gesten gezeigt hätte.

Eine Streife nahm den 32-Jährigen fest. Er wurde ebenfalls aufgrund des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen angezeigt.

In beiden Fällen werden die weiteren Ermittlungen durch das Kriminalfachdezernat für Staatsschutzdelikte geführt.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare