1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Jugendliche stecken Benzinkanister auf einer Baustelle in Brand

Erstellt:

Von: Theresa Reich

Kommentare

Ein Fettbrand entwickelt bei Kontakt mit Wasser eine Stichflamme. (Symbolbild)
Jugendliche spielen auf einer Baustelle mit Feuerlöscher und Benzinkanister. (Symbolbild) © Roland Weihrauch/dpa

Jugendliche zündeln auf einem Baustellengelände und versuchen in einen Kiosk einzubrechen. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro

Neuaubing - Wegen einem angeblich brennenden Kiosk und randalierenden Jugendlichen wurde die Polizei am Samstagabend, 16. Oktober, auf ein Baustellengelände gerufen. Als die Beamten am Einsatzort, in der Nähe der Aubinger Allee, angekommen sind, waren die drei Jugendlichen gerade auf dem Dach eines mehrstöckigen Rohbaus.

Wie die Polizei berichtet, haben die 13- bis 14-Jährigen erst verbotenerweise das Baustellengelände betreten, um dort „mehrere Feuerlöscher zu entleeren und einen aufgefundenen Benzinkanister in Brand zu setzen“.

Jugendliche randalieren auf einer Baustelle und versuchen hohen Sachschaden

Außerdem haben sie Scheiben eines Baggers eingeschlagen und versucht in den Kiosk einzubrechen. Auch die Fenster eines Containers wurden dabei zerstört. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Die Jugendlichen wurden im Anschluss der Untersuchungen ihren Eltern übergeben. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch.

Quelle: Polizeipräsidium München

Auch interessant

Kommentare