Platz zum Flanieren

Neue Flaniermeile in Untergiesing? - Die Hans-Mielich-Straße soll einen höheren Freizeitwert erhalten

Mehr Pflanzen fordert Melly Kiewig. Gerade im Norden sei das Straßenbild besonders betonlastig.
+
Mehr Pflanzen fordert Melly Kiewig. Gerade im Norden sei das Straßenbild besonders betonlastig.

Schöner, grüner und lebendiger. Das wünscht man sich für die Hans-Mielich-Straße im Münchner Süden. Der BA möchte demnächst einen Antrag an die Stadt stellen.

Untergiesing - Mehr Bäume. Mehr Grün. Radlständer. Weniger Parkplätze. Dafür Platz zum Leben. Die Hans-Mielich-Straße soll anwohnerfreundlicher werden.

„Sie dient längst nicht mehr dem Durchgangsverkehr“, sagt Melly Kieweg vom BA Untergiesing-Harlaching. „Es wäre schön, wenn sie eine Flaniermeile sein könnte.“ Dazu lade etwa die Eisdiele ein.

Der BA ließ nun von Stadt und Polizei prüfen, welche Veränderungen möglich sind. Fest steht: Zwischen Jamnitzerstraße und Hans-Mielich-Platz soll es Radlständer geben. Zudem will der BA Bäume pflanzen lassen. Im Nordteil gebe es kaum Grün.

„Es sollten aber nicht zu viele Parkplätze wegfallen“, warnt Michael Sporrer (SPD). „Die Anwohner zahlen ja für die Parklizenz.“ Demnächst will der BA einen Antrag an die Stadt stellen.

hil

Auch interessant

Kommentare