Polizei ermittelt

München: Brutaler Überfall an Gerner Brücke in Neuhausen

Blaulicht
+
In Neuhausen ist ein 18-Hähriger brutal zusammengeschlagen worden.

München: An der Gerner Brücke / Nymphenburger Straße ist ein 18-Jähriger brutal zusammengeschlagen worden. Drei Tatverdächtige konnte die Polizei bereits festnehmen.

Wie die Polizei erst jetzt mitteilte, ereignete sich der Vorfall in der Nacht auf Mittwoch, 28. Juli.

Brutaler Überfall an Gerner Brücke: 18-Jähriger wird mit Tritten gegen Kopf verletzt

Nach den bisherigen Ermittlungen war der 18-Jährige zusammen mit Freunden im Bereich der Gerner Brücke, als eine mehrköpfige Personengruppe gezielt auf ihn zukam, ihn beleidigte und ihn mit Schlägen traktierte. Er war dann zu Boden gegangen und wurde weiterhin mit Tritten unter anderem gegen den Kopf verletzt worden.

Der 18-Jährige wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Es wurde eine Fahndung nach den Tätern eingeleitet. Im Rahmen dieser Fahndung konnten drei Tatverdächtige, zwei 18-Jährige und ein 20-Jähriger, alle mit Wohnsitz in München, angetroffen und festgenommen werden. Gegen die drei Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet.

Brutaler Überfall an Gerner Brücke: wohl weitere Unbekannte beteiligt

Nach den bisherigen Ermittlungen waren an der Tat noch weitere Personen beteiligt. Das Kommissariat 23 der Münchner Kriminalpolizei übernahm in diesem Fall die Ermittlungen. Gegenstand der Ermittlungen sind derzeit die genauen Tathandlungen der einzelnen Tatverdächtigen sowie die Ermittlungen zu den noch unbekannten weiteren Tätern.

Auch interessant

Kommentare