Wachstum und Verkehr im Fokus

Nach fast zwei Jahren und Corona-Pause: So liefen die Bürgerversammlungen 2021 in München-Nord

Hochhausstudie, Verkehrssituation und Bevölkerungswachstum sind zentrale Themen der Bürgerversammlungen in Moosach, Milbertshofen-Am Hart und Feldmoching-Hasenbergl gewesen.
+
Hochhausstudie, Verkehrssituation und Bevölkerungswachstum sind zentrale Themen der Bürgerversammlungen in Moosach, Milbertshofen-Am Hart und Feldmoching-Hasenbergl gewesen.

Nach fast zwei Jahren und Corona-bedingter Pause fanden 2021 wieder Bürgerversammlungen in München-Nord statt. Fokus lag auf den Themen Verkehr und Wachstum.

München-Nord - Am 17. Oktober 2019 fand in Moosach die letzte Bürgerversammlung im Münchner Norden statt. Nun, ziemlich genau zwei Jahre später, war es wieder so weit. Zwischen 200 und 84 Bürger nahmen an den Veranstaltungen in den Bezirken 10, 11 und 24 teil (siehe Kasten unten).

Nach fast zwei Jahren und Corona-Pause: So liefen die Bürgerversammlungen 2021 in München-Nord

Neben einer Einführung durch die jeweilige Versammlungsleitung und der Vorstellung des Polizei-Sicherheitsberichts durften auch die Vorsitzenden der örtlichen Bezirks­ausschüsse über die Projekte in ihrem Stadtbezirk informieren. Anschließend hatten die anwesenden Bürger das Wort.

Mitgebracht hatten diese eine Fülle an Anliegen, die sich aber hauptsächlich auf die Themenbereiche Bauvorhaben und Verkehr bezogen. Über 18 Anträge und Anfragen wurde im 24. Stadtbezirk gesprochen. Im elften Bezirk waren es 16. Die Moosacher hatten hingegen nur sechs Bürgeranliegen.

Welche Themen und Entwicklungen besonders relevant waren, hat Hallo auf dieser Seite zusammengefasst.

Bürgerversammlung 2021 in Feldmoching-Hasenbergl: Bauvorhaben, Wachstum und Verkehrs-Situation werden kritisiert

Einen Kritikpunkt der Feldmochinger und Hasenbergler nannte der BA-Vorsitzende Rainer Großmann (CSU) gleich zu Beginn des Abends: „Laut Demografiebericht der Stadt erwartet unseren Bezirk ein Wachstum von über 30.000 neuen Anwohnern bis zum Jahr 2040. Das ist ein Anstieg von über 50 Prozent zu heute.“ Ob sich das im Bezug auf das Klima vereinbaren lasse, sei fraglich.

BA-Vorsitzender von Feldmoching-Hasenbergl: Rainer Großmann (CSU).

Ebenso kritisierte Großmann die massive Bebauung des Eggartens, deren Stopp später auch in drei Bürgeranträgen gefordert wurde, sowie die SEM Nord – jeweils unter Applaus des Publikums. Auch ein Verkehrskonzept für den Münchner Norden fehlte ihm: „Das vorgestellte Radkonzept wird jedenfalls nicht reichen“, sagte Großmann – erneut unter Beifall.

Als Bürger­anträge wurden unter anderem eine neue Radabbiegespur, ein höherer Stellplatzschlüssel in der Siedlung Ludwigsfeld und die schnellere Höhenfreimachung der Bahnübergänge im Bezirk gefordert. Bis auf einen Antrag zum A99-Tunnel an die Schleißheimer Straße wurden alle Anliegen in Feldmoching-Hasenbergl angenommen. Auch die Anfrage des bilingualen Kindergartens „Lerchennest“, der dringend ein neues Zuhause sucht, fand Gehör.

Bürgerversammlung 2021 in Milbertshofen-Am Hart:

Auch Fredy Hummel-Haslauer (SPD), Vorsitzender des BA Milbertshofen-Am Hart, hatte Verkehrsmängel zu beklagen. Er nannte die Realisierung des Tunnels von der Schleißheimer Straße an die A99. Dies sei eine wichtige Forderung des BA, ebenso der Interimsbus auf der Trasse der künftigen U26 zwischen Kieferngarten und Am Hart. Außerdem sprach er von „eklatantem Parkplatzmangel“, forderte ein Parklizenzgebiet für Milbertshofen und das Olympiadorf. Diesen Wunsch äußerte auch Anwohner Ralf Siegler.

Vorsitzender des BA Milbertshofen-Am Hart: Fredy Hummel-Haslauer (SPD).

Erfreulich empfinde er die Aufteilung des Erhaltungssatzungsgebiets Milbertshofen in fünf kleinere Gebiete. Ebenso erwarte er die Ergebnisse der Hochhausstudie und die weitere Planung des Gewerbebands am Frankfurter Ring mit Spannung.

Der Verkehr war auch für die Bürger ein zentrales Anliegen. Vor allem Tempokontrollen wurden gefordert. Hier kündigte die Polizei die Installation von zwei neuen festen Blitzern an Frankfurter Ring und Ingolstädter Straße an. Für Aufsehen sorgte auch ein Antrag, in dem ein Anwohner forderte, die mietbaren E-Scooter aus der Stadt zu verbannen.

Bürgerversammlung 2021 in Moosach: Bürger besorgt über Verkehrs-Themen - BA-Chef mit schöner Geste zum OEZ-Attentat

Die Bürgerversammlung in Moosach war in zwei Aspekten rekordverdächtig. Zum einen, weil sie nach knapp 90 Minuten bereits beendet war. Zum anderen, weil alle Bürgerthemen den Verkehr betrafen. Robert Adam vom Mobilitätsreferat gestand, dass er so etwas noch nicht erlebt hätte. Gefordert wurde unter anderem Tempo 30 auf der Pelkovenstraße sowie im Bereich des Kindergartens an der Dachauer und Haylerstraße oder verbesserte Rad-Sicherheit im Bereich der Netzer- und Allacher Straße. Adam versprach, dass man sich die Situationen anschauen werde.

Wolfgang Kuhn, BA-Vorsitzender in Moosach (SPD).

Der BA-Vorsitzende Wolfgang Kuhn (SPD) sorgte für einen schönen Moment. Während seines Beitrags kam er auf das Attentat am OEZ zu sprechen. Das sei nicht Moosach, denn „Moosach ist bunt“. Anschließend präsentierte er den vom BA produzierten Film zur diesjährigen Gedenkfeier. Den anschließenden Applaus gab Kuhn direkt an die daran beteiligten Moosacher zurück: „Sie haben sich selbst beklatscht.“

Bürgerversammlungen 2021 in München-Nord: Polizei berichtet über sinkende Zahl an Straftaten und Verkehrsunfällen

Die Leitungen der Polizeiinspektionen (PI) 43, 44 und 47 konnten in ihrem Sicherheitsbericht jeweils über rückläufige Deliktzahlen berichten. So konnte Thomas Nölle von der PI 43 für Feldmoching-Hasenbergl im Jahr 2020 die Anzahl Straftaten pro 100.000 Einwohner mit 2987 beziffern – nur knapp halb so hoch wie für ganz München (5765). Auch im Vergleich zum Jahr 2019 ist die Zahl leicht gesunken: Waren es zuvor 1863 Delikte, sind es nun 1860.

In Milbertshofen-Am Hart belief sich die Anzahl an Straftaten auf 6590. Im Vergleich zum Vorjahr sei diese um fast zehn Prozent gefallen, sagte Kathrin Hartmann von der PI 47.

Auch in Moosach konnte Hermann Eschenbecher von der PI 44 konnte von einem Rückgang der Delikte im Viertel berichten. Im Jahr 2021 wurden bisher 1938 Straftaten verzeichnet – 107 weniger als im Jahr davor.

Auch die Verkehrsunfälle gingen in allen drei Bezirken zurück.

Bürgerversammlungen 2021 in München: Allach-Untermenzing und Feldmoching-Hasenbergl mit über 200 Bürgern - Hadern nur 60

Die bisher am besten besuchte Bürgerversammlung fand 2021 für den Bezirk Allach-Untermenzing statt. Insgesamt 223 Bürger kamen in den Circus Krone. Danach folgt schon Feldmoching. 200 Anwohner kamen in die Mehrzweckhalle an der Georg-Zech-Allee. Aus Milbertshofen-Am Hart fanden immerhin 103 Personen für ihre Bezirksveranstaltung in die Feldmochinger Halle. 84 Teilnehmer besuchten den Circus Krone für die Bürgerversammlung für Moosach. Am schlechtesten besucht war Hadern mit 60 Bürgern.

So wurden die Bürgerversammlungen in München nach Angaben des städtischen Direktoriums heuer besucht (Stand: Montag, 11. Oktober, 16.01 Uhr):

  • (16.06.) Bürgerversammlung des Stadtbezirks 12 (Schwabing-Freimann): 123
  • (17.06.) Bürgerversammlung des Stadtbezirks 9 (Neuhausen-Nymphenburg): 167
  • (21.06.) Bürgerversammlung des Stadtbezirks 21 (Pasing-Obermenzing, Ortsteil Pasing): 86
  • (22.06.) Bürgerversammlung des Stadtbezirks 22 (Aubing-Lochhausen-Langwied): 89
  • (24.06.) Bürgerversammlung des Stadtbezirks 25 (Laim): 165
  • (05.07.) Bürgerversammlung des Stadtbezirks 4 (Schwabing-West): 130
  • (08.07.) Bürgerversammlung des Stadtbezirks 5 (Au-Haidhausen): 174
  • (09.07.) Bürgerversammlung des Stadtbezirks 3 (Maxvorstadt): 156
  • (12.07.) Bürgerversammlung des Stadtbezirks 1 (Altstadt-Lehel): 130
  • (15.07.) Bürgerversammlung des Stadtbezirks 14 (Berg am Laim): 119
  • (19.07.) Bürgerversammlung des Stadtbezirks 21 (Pasing-Obermenzing, Ortsteil Obermenzing): 80
  • (20.07.) Bürgerversammlung des Stadtbezirks 2 (Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt): 185
  • (21.07.) Bürgerversammlung des Stadtbezirks 8 (Schwanthalerhöhe, inklusive Livestream): 93
  • (22.07.) Bürgerversammlung des Stadtbezirks 20 (Hadern): 60
  • (26.07.) Bürgerversammlung des Stadtbezirks 23 (Allach-Untermenzing): 223
  • (05.10.) Bürgerversammlung des Stadtbezirks 24 (Feldmoching-Hasenbergl): 200
  • (06.10.) Bürgerversammlung des Stadtbezirks 11 (Milbertshofen-Am Hart): 103
  • (07.10.) Bürgerversammlung des Stadtbezirks 10 (Moosach): 84

Auch interessant

Kommentare