Spielplatz für alle Bürger

Südliche Auffahrtsallee wird schon ab 11. Juni teils zur Sommerstraße - was dort geplant wird

Die Südliche Auffahrtsallee wird teils zur Spielstraße. Nikolai Lipkowitsch und weitere BA-Mitglieder beraten Bürger bei der Umsetzung von
 Ideen.
+
Die Südliche Auffahrtsallee wird teils zur Spielstraße. Nikolai Lipkowitsch und weitere BA-Mitglieder beraten Bürger bei der Umsetzung von Ideen.

Stadt und BA haben die Voraussetzungen geschaffen. Am 11. Juni wird ein Teil der Südliche Auffahrtsallee in eine Sommerstraße verwandelt. Was dort aktuell geplant und künftig möglich ist.

Nymphenburg - Raum für Fußgänger, Spielplatz für Kinder, Aktionsfläche für Nachbarn, Vereine und Initiativen aus dem Viertel: Ab Freitag, 11. Juni, gehört die Südliche Auffahrtsallee im Abschnitt zwischen der Nymphenburger und Waisenhausstraße wieder ganz den Bürgern.

Auf Antrag des BA Neuhausen-­Nymphenburg wird dort bis 11. Oktober zum bereits zweiten Mal eine sogenannte Sommerstraße geschaffen. Der rund 250 Meter lange Abschnitt ist dann sowohl für den motorisierten Verkehr als auch für Radfahrer gesperrt.

„Nach der überwiegend positiven Resonanz im vergangenen Jahr, haben wir uns im Bezirksausschuss dafür ausgesprochen, die Südliche Auffahrtsallee auch diesen Sommer wieder den Bürgern zur Verfügung zu stellen. Wir freuen uns, dass die Verwaltung das ähnlich gesehen hat und wir gemeinsam erneut einen autofreien Bereich für die Menschen schaffen können“, so Viertel-Chefin Anna Hanusch (Grüne).

Eröffnung der Sommerstraße mit Livemusik am 11. Juni

Weil auf Erfahrungen aus dem Vorjahr aufgebaut werden kann, geht die Südliche Auffahrtsallee heuer als eines der ersten von insgesamt zehn Sommerstraßenprojekten in diesem Jahr in München an den Start (Hallo berichtete).

Zur Eröffnung am Freitag, 11. Juni, gibt es ab 15 Uhr mehrere Spielstationen von Mobil Spiel München, Livemusik vom „Quartetto Barinetto“ und einen Eiswagen. BA-Mitglieder stehen als Ansprechpartner zur Verfügung, nehmen Anregungen sowie Wünsche auf und geben Tipps, wie kleinere Veranstaltungen auf der Sommerstraße angemeldet und umgesetzt werden können.

„Auch der BA wird im Laufe des Sommers noch weitere kleinere Aktionen machen“, kündigt Nikolai Lipkowitsch (Grüne) vom Unterausschuss Verkehr an. Dazu gehören Spielnachmittage oder die Einrichtung sogenannter Parkletts.

Unterstützung leisten dabei örtliche Einrichtungen wie der Abenteuer-Spielplatz oder die Spiellandschaft Stadt. Näheres dazu und wie sich die Bürger diesen Straßenabschnitt zu eigen machen können, liefert die Internetseite www.ba09.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare