1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

BA Obermenzing diskutiert: Soll Ampel bei Pflanzen Kölle an Lochhausener Straße bleiben?

Erstellt:

Von: Andreas Schwarzbauer

Kommentare

Pflanzen Kölle ließ die Ampel auf eigene Kosten errichten, um seinen Kunden das Abbiegen zu erleichtern.
Pflanzen Kölle ließ die Ampel auf eigene Kosten errichten, um seinen Kunden das Abbiegen zu erleichtern. © andy

Zunächst wurde ein grüner Pfeil zum Rechtsabbiegen beim Pflanzen Kölle in Obermenzing vorgeschlagen. Dann entfachte sich eine Diskussion über die Ampel. Wie sich der BA nun entschieden hat.

Obermenzing - Ein Bürger hatte in einem Antrag an den Bezirksausschuss einen grünen Rechtsabbiegepfeil an der Kreuzung Lochhausener Straße/Goteboldstraße in Obermenzing vorgeschlagen.

Der zuständige Unterausschuss stellte daraufhin die komplette Ampel infrage: Sie stamme noch aus einer Zeit, in der die Lochhausener Straße eine stark befahrene Hauptverkehrsachse war. Damals habe das dort ansässige Gartencenter Pflanzen Kölle die Ampel auf eigene Kosten aufgestellt, um seinen Kunden das Abbiegen zu erleichtern (siehe Foto oben).

Doch inzwischen existiert mit der Mühlangerstraße eine Alternative. Das Verkehrs­aufkommen sei daher auf diesem Abschnitt der Lochhausener Straße nicht mehr besonders hoch, meinte der Unterausschuss. Die Stadt soll daher prüfen, ob die Ampel überhaupt noch nötig sei.

Diesen Beschluss kassierte allerdings die Vollversammlung des BA ein. „Die Ampel soll bleiben. Es gibt dort viel Fußgängerverkehr unter anderem vom Campingplatz“, meinte Sven Wackermann (CSU). Auch Constanze Söllner-Schaar (SPD) hielt die Anlage für „elementar wichtig“. Sie forderte stattdessen, einen Fußweg in Richtung Pflanzen Kölle anzulegen.

Bei einer Gegenstimme sprach sich das Gremium für den Erhalt der Ampel aus. Der grüne Abbiegepfeil war dagegen umstrittener. Romanus Scholz (Grüne) sorgte sich um die Sicherheit der Fußgänger. Eine knappe Mehrheit von 15 zu 13 sah allerdings kein Problem und stimmte für den Pfeil.

Auch interessant

Kommentare