Steckbrief

Rosa Maria Marghescu ‒ ÖDP-Kandidatin für die Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis München Ost

Rosa Maria Marghescu tritt bei der Bundestagswahl als Kandidatin für die ÖDP im Wahlkreis München Ost an.
+
Rosa Maria Marghescu tritt bei der Bundestagswahl als Kandidatin für die ÖDP im Wahlkreis München Ost an.

Rosa Maria Marghescu tritt im Wahlkreis 218 - München Ost - als Kandidatin bei der Bundestagswahl 2021 für die ÖDP an.

  • Rosa Maria Marghescu
  • Alter: 22
  • Viertel (Wohnviertel nicht Stimmkreis): Au-Haidhausen
  • Beruf: Verfahrensmechanikerin für Kunststoff- und Kautschuktechnik
  • Familienstand: ledig

Nation der Unzufriedenen: Was muss die Bundespolitik Ihrer Meinung nach aus der Pandemie lernen?

Die Bundesregierung muss lernen, Menschen zuzuhören. Betroffene müssen ernst genommen werden. Pfleger:innen wurden schon vor der Pandemie systematisch ausgebeutet und auch ein Jahr später hat sich an ihrer Arbeitssituation zu wenig geändert. Wo bleiben faire Bezahlung und angemessene Arbeitszeiten für diese systemkritischen Berufe? Es wurde deutlich, dass in unserer Regierung die Diversität unserer Gesellschaft nicht widergespiegelt wird. Das muss sich ändern!

Generation Corona: Für Kinder und Jugendliche ist es jetzt wichtig, dass...

... sie in der weiteren Pandemiebekämpfung mitentscheiden können. Seit über einem Jahr wird über die Köpfe von Kindern und Jugendlichen entschieden, meist ohne sich mit ihren Sorgen und Ängsten auseinanderzusetzen. Kinder und Jugendliche sind in unserer Regierung nicht, bzw. stark unterrepräsentiert. Der Kontakt mit Politiker:innen findet nicht auf Augenhöhe statt, ihre Sorgen werden nicht ernstgenommen oder heruntergespielt. Fast jedes dritte Kind wurde seit Beginn der Pandemie psychisch auffällig.

Welche Entscheidungen der Bundespolitik würden für besseres Klima und zukunftsfähigeren Verkehr in München sorgen?

Die Einschränkung von Inlandsflügen würde auch den Flugverkehr am Münchner Flughafen stark einschränken, was unserem Klima zugutekommen wird. Außerdem unterstütze ich den Ausbau des nationalen Schienennetzes und möchte auch in ländlichen Regionen einen Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel vorantreiben. Ein großer Teil der Münchner Autofahrer:innen sind Berufspendler:innen. Wenn wir das Angebot der öffentlichen Verkehrsmittel verbessern, wird der Umstieg auf nachhaltige Mobilität attraktiver.

Welcher Impuls Ihrerseits fließt in die Bundespolitik ein, damit Wohnen in Ballungsräumen wie München bezahlbar bleibt?

„Damit Wohnraum bezahlbar bleibt“ klingt irreführend. Für viele sind Münchner Wohnungen bereits heute zu teuer. In meiner Ausbildung habe ich 500€ für ein WG-Zimmer bezahlt. Das war mehr als die Hälfte meines Ausbildungsgehaltes. Eine Freundin von mir verdiente im 3. Lehrjahr 700€. Für junge Leute, die 40h/Woche arbeiten, sind die Preise auch heute schon längst nicht mehr bezahlbar. Damit Wohnraum nicht noch teurer wird, wäre es absolut wichtig, keine weiteren Gewerbeflächen auszuweisen.

Für München ist es ein Mehrwert, wenn ich in den Bundestag gewählt werde, weil …

Ich ein echtes Münchner Kindl bin. Ich kenne die Stadt mit ihren schönen und nicht ganz so schönen Seiten, mit ihren Eigenheiten und den großartigen Leuten, auf die man zufällig trifft. Das möchte ich erhalten. Mir liegt die Zukunft dieser Stadt sehr am Herzen, darum bin ich die richtige, um uns auf Bundesebene zu vertreten. Die etablierten Parteien schockieren fast wöchentlich mit Korruptionsskandalen und missbrauchen das Vertrauen, das ihnen von den Wähler:innen entgegengebracht wird.

Was werden Sie an München vermissen, bzw worauf freuen Sie sich in Berlin?

An München werde ich viel vermissen, vor allem aber meine Volleyballmannschaft, die Damen 3 des TSV München Ost. Danke, dass ich in dieser Saison eure Mannschaftskapitänin sein durfte. Außerdem werde ich den Blick von der Reichenbachbrücke auf die Weideninsel und unser Kraftwerk vermissen. In Berlin freue ich mich auf das gute Essen, die günstigeren Mieten und natürlich die Arbeit im Bundestag, wo wir endlich zeigen können, dass richtiger Klimaschutz wichtig und machbar ist.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare