1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Öffnung der Freibäder in München ‒ Was für Corona-Regeln für einen Besuch im Schwimmbad zu beachten sind

Erstellt:

Kommentare

Zwar schließen die meisten Freibäder in der Landeshauptstadt mit Ende der Sommerferien ihre Türen, im Schyrenbad sind Badegäster aber noch länger willkommen.
In München dürfen die Freibäder wieder öffnen. © picture alliance / dpa

In München öffnen für die Sommer-Saison die Freibäder wieder - jedoch unter Corona-Regeln. Wann und welche Schwimmbäder überhaupt öffnen und was für Test und Termin gilt....

In München beginnt die Freibad-Saison. Wie die SWM am Dienstag mitteilt, öffnen Schyrenbad, Dantebad, Prinzregentenbad, Maria Einsiedel, Ungererbad, Michaeli- und Westbad am Freitag (21. Mai).

Lediglich das Bad Georgenschwaige kann in dieser Saison nicht öffnen: Ein Brand, der im März die Feuerwehr über drei Stunden lang beschäftigte, macht einen Badebetrieb leider unmöglich. Für diesen Sommer laufen erste Überlegungen, ob die Freifläche auch anders genutzt werden kann.

Mit dem Beginn der Pfingstferien dürfen die Bäder öffnen. Was für eine schöne Nachricht. Ich wünsche allen Besucherinnen und Besuchern ganz viel Spaß. Und für die kleinen Wasserratten noch eine weitere gute Nachricht: bis 12 Jahre ist der Eintritt frei!

Oberbürgermeister Dieter Reiter

Nicole Gargitter und Clara Kronberger freuen sich auf ihre erste Saison als Bäderchefinnen. Sie folgten im April 2020 auf Christine Kugler.

Für die Hallenbäder und Saunen gibt es noch keine Lockerungsregelung. Diese bleiben bis auf Weiteres geschlossen.

Öffnung der Freibäder in München

Der SWM liegen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung die detaillierte gesetzliche Grundlage mit den Vorgaben des bayerischen Gesundheitsministeriums noch nicht vor. Die Regeln und Planung stehen daher unter Vorbehalt. Aktuelle Informationen gibt es unter auf der SWM Homepage.

Die Preise für die Freibäder in München in der Sommer-Saison

Erwachsene zahlen für eine Tageskarte 5 Euro, Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 14 Jahren (bis zum 15. Geburtstag) sowie Schwerbehinderte 3 Euro.

Mit der SWM Bäderkarte reduziert sich der Eintrittspreis um zehn Prozent (4,50 Euro/2,70 Euro).

Neu in diesem Jahr: Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. Mit München-Pass gibt es ebenfalls freien Eintritt; innerhalb der Schulferien dürfen Kinder und Jugendliche mit dem Ferienpass kostenlos ins Bad.

Reservierung via Online-Buchungssystem

Das Buchungssystem wird voraussichtlich am Donnerstag, 20. Mai, freigeschaltet. Ab dann kann man für sich und maximal vier weitere Personen Eintrittskarten in einem Bad reservieren und erhält per E-Mail einen Reservierungscode. Nur mit diesem Code können die Karten an der Badkasse gekauft werden. Gebucht werden kann jeweils für die kommenden drei Tage. Die Reservierung ist kostenfrei.

Neu in diesem Sommer: Reservierungen können wieder storniert werden. Die E-Mail mit dem Reservierungscode enthält einen entsprechenden Link. Badegäste ohne Online-Zugang können das Personal vor Ort um Unterstützung bitten.

SWM/jh

Auch interessant

Kommentare