1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Freilaufende Pferde auf der A8 bei München unterwegs ‒ Polizei mit Hubschrauber und Reiterstaffel im Einsatz

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Zwei Pferde auf einer Weide
Bei einem Polizei-Einsatz mit Hubschrauber und Reuterstaffel wurden zwei Pferde bei München wieder eingefangen. (Symbolbild) © Federico Gambarini/dpa

Die Polizei München setzte einen Hubschrauber und die Reiterstaffel ein, um zwei Pferde einzufangen. Die Tiere waren zuvor auf der A8 bei München unterwegs.

Zwei freilaufende Pferde auf der Autobahn A8 zwischen München und Salzburg sorgten am Donnerstagmorgen für gleich mehrere Notrufe bei der Polizei. Um die Tiere wieder einzufangen, kamen auch ein Hubschrauber und die Reiterstaffel zum Einsatz.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Polizei-Einsatz mit Hubschrauber und Reiterstaffel wegen freilaufenden Pferden auf der Autobahn A8 bei München

Nachdem gleich mehrere Verkehrsteilnehmer gegen 06.40 Uhr die beiden Pferde auf der A8 meldeten, rückten Streifen zum Einsatz aus.

Vor Ort auf der Autobahn angekommen, stellten die Beamten jedoch fest, dass die beiden Tiere mittlerweile auf der Landstraße Richtung Sauerlach unterwegs waren.

Da die flüchtigen Tiere ihren Standort immer wieder wechselten und zeitweise auch durch Wälder liefen, setzte die Polizei auch einen Hubschrauber und die Reiterstaffel zur Unterstützung ein.

Nachdem die Pferde im weiteren Verlauf über die Lanzenhaarer Straße zwischen Oberhaching und Sauerlach flüchteten, konnten sie in der Nähe eines dortigen Kieswerks gestoppt werden. Nachdem die eingetroffenen Teams der Reiterstaffel die Tiere beruhigt hatten, wurden sie ihren Verantwortlichen übergeben.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare