1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Planungen fürs Quartier am Oberwiesenfeld: Stadt München legt im August Pläne für interessierte Bürger offen

Erstellt:

Kommentare

Die Visualisierung zeigt den Blick auf die drei Hochhäuser und den großen Park.
Auf dem ehemaligen Knorr-Bremse-Areal soll ein neues Quartier entstehen. Die Stadt legt nun die Pläne für interessierte Bürger offen. Dieser Entwurf der Fläche hatte sich 2020 durchgesetzt. © Visualisierung: ingenhoven architects

Die Stadt lädt alle interessierten Bürger ein, sich über die Pläne zum Bau des neuen Quartiers am Oberwiesenfeld zu informieren. Wo Bürger die Unterlagen einsehen können:

Vom 5. August bis zum 16. September können sich Interessierte über die Pläne der Stadt zum neuen geplanten Quartier am Oberwiesenfeld informieren. Bereits 2016 wurde ein Masterplan vorgestellt, der eine andere Nutzung für das ehemalige Areal der Knorr-Bremse vorgeschlagen hatte.

Hallo München
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Pläne fürs Quartier am Oberwiesenfeld: Das ist geplant

Vorgesehen war eine gemischte Nutzung de Fläche inklusive Verdichtung entlang der Moosacher Straße und ein Hochpunkt am Oberwiesenfeld. Das Quartier soll so einen Übergang zwischen den angrenzenden Wohn- und Industrieflächen darstellen.

Im zentralen Bereich soll ein „Urbanes Gebiet“ entstehen, das aus circa 500 Wohneinheiten mit Kita, Pflegeeinrichtung, Einzelhandel und nicht störenden Gewerbeflächen bestehen soll. Im Norden und Südosten des Areals soll die bisherige Gewerbenutzung so fortgeführt werden.

Die unterlagen zum Vorhaben werden vom 5. August bis zum 16. September offengelegt. Bürger können sich über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planungen, Auswirkungen derer und unterschiedlichen Lösungsansätzen informieren.

Einzusehen sind die Unterlagen im Referat für Stadtplanung und Bauordnung, Blumenstraße 28b (Hochhaus), Erdgeschoss, Raum 071 (Montag bis Freitag von 6 bis 18 Uhr) und bei der Bezirksinspektion Nord, Hanauer Straße 56 (Montag, Mittwoch, Freitag von 7.30 bis 12 Uhr, Dienstag von 8.30 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr, Donnerstag von 8.30 bis 15 Uhr). Eine Einsichtnahme ist hier nur nach vorheriger telefonischer Anmeldung unter 233-38600 möglich.

Zudem kann man die Unterlagen auch in der Stadtbibliothek Milbertshofen, Schleißheimer Straße 340 (Dienstag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr und Samstag von 10 bis 15 Uhr) einsehen. Hier kann es zu wegen Corona geänderten Öffnungszeiten kommen. Infos hierzu finden Sie unter www.muenchner-stadtbibliothek.de/orte-zeiten oder telefonisch unter 189378590.

Ein Video zu den geplanten Baumaßnahmen ist unter www.muenchen.de/auslegung zu finden.

RU/kw

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare