1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Wilde Verfolgungsjagd nach Einbruch: Münchner Polizei verfolgt zwei Täter ‒ Ein Beamter feuert seine Waffe ab

Erstellt:

Kommentare

Ein Polizist mit einer Waffe.
Ein Münchner Polizist feuerte bei einer Verfolgungsjagd nach einem Einbruch seine Waffe ab. (Symbolbild) © Julian Stratenschulte/dpa

Nach einem Einbruch in München wehrte sich ein Täter bei der späteren Verfolgungsjagd massiv, ein anderer zückt eine Waffe. Ein Polizist schoss mit seiner Pistole.

Ein 68-jähriger Münchner meldete der Polizei am Samstagabend, dass gerade an seinem Wohnanwesen in Freimann eingebrochen wird. Daraufhin rückten sofort mehrere Beamte zur Heidemannstraße aus und trafen vor Ort auf zwei unbekannte Täter, die die Flucht ergriffen.

Bei der anschließenden Verfolgungsjagd wurde ein 33-jähriger Tatverdächtiger festgenommen. Da der Mann dabei erheblichen Widerstand leistete, wurde er sowie auch ein Polizist bei der Aktion verletzt.

Verfolgungsjagd durch München - Polizist feuert nach Einbruch seine Waffe ab

Als der zweite Tatverdächtige von dem Polizeibeamten eingeholt wurde, zog er laut Polizeiangaben plötzlich einen spitzen Gegenstand aus seiner Kleidung. Ein Polizisten zog daraufhin seine Waffe und feuerte einen Warnschuss in die Luft. Der 24-jährige Tatverdächtige ergab sich daraufhin widerstandslos.

Bei der anschließenden Durchsuchung fand die Polizei mutmaßlich entwendetes Bargeld und Tatwerkzeug bei den beiden Männern. Beide Tatverdächtige wurden wegen des dringenden Verdachts des Wohnungseinbruchdiebstahls angezeigt. Gegen sie wurde jeweils ein Haftbefehl erlassen und sie wurden bereits an eine Justizvollzugsanstalt überstellt.

Polizeipräsidium München/jh

Auch interessant

Kommentare