1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Bei einer Hausdurchsuchung in München: Polizei findet Betäubungsmittel und mehrere Waffen

Erstellt:

Kommentare

Die Polizei fand bei einer Hausdurchsuchung in Moosach unter anderem die abgebildeten Waffen.
Die Polizei fand bei einer Hausdurchsuchung in Moosach unter anderem die abgebildeten Waffen. © Polizeipräsidium München

Die Polizei durchsuchte ein Haus in Moosach auf Betäubungsmittel und fand dazu noch zusätzlich mehrere Waffen. Über zehn Stück stellten die Beamten sicher.

Durch vorangegangene Ermittlungen stellte die Polizei fest, dass ein 37-Jähriger aus seiner Wohnung in Moosach heraus mit Betäubungsmitteln handelte. Nachdem die Staatsanwaltschaft einen Durchsuchungsbeschluss erwirkt hatte, setzten die Beamten diesen am Sonntag, den 20. März, um.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Waffenfund in München: Polizei muss zahlreiche illegale Waffen sicherstellen

Neben geringen Mengen an Betäubungsmitteln fanden die Polizisten auch diverse Waffen. Insgesamt stellten die Einsatzkräfte über zehn Waffen sicher, darunter mehrere Macheten, Samurai-Schwerter und eine Schreckschusspistole. Mehrere der gefundenen Gegenstände sind nach dem Gesetz illegal.

Da außerdem gegen den 37-Jährigen ein Waffenbesitzverbot des KVR vorlag, wurden alle gefundenen Waffen von der Polizei beschlagnahmt.

Im weiteren Verlauf der Durchsuchung wurde der Mann zunehmend aggressiver, weshalb die Beamten ihn festnehmen mussten. Nachdem die Anzeige aufgenommen wurde, konnte der 37-Jährige entlassen werden. Er wurde wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Waffengesetz angezeigt.

Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Münchner Kriminalpolizei.

Polizei München/kw

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare