Zeugenaufruf

Zu schnell, ohne Führerschein und über rote Ampeln ‒ Porsche-Fahrer flüchtet vor Münchner Polizei

Ein Porsche Cayenne.
+
Ein Münchner flüchtete vor der Polizei in einem schwarzem Porsche Cayenne. (Symbolbild)

In einem schwarzen Porsche Cayenne flüchtete ein Münchner vor der Polizei. Dabei überfuhr er mit überhöhter Geschwindigkeit mehrere rote Ampel - alles ohne Führerschein.

Ein Porsche-Fahrer flüchtete am Sonntag vor der Polizei und überfuhr dabei auch mehrere rote Ampeln. Eine Streife bemerkte den schwarzen Cayenne an der Bodenseestraße Ecke Hans-Steinkohl-Straße. Den Beamten war bekannt, dass dem Fahrzeughalter, einem 26-jährigen Münchner, bereits der Führerschein rechtskräftig entzogen wurde. Aus diesem Grund sollte der Münchner einer Verkehrskontrolle unterzogen werden.

Trotz dem Signal „Stopp Polizei“ mit dazugehörigen roten Blitzlicht sowie Blaulicht und Martinshorn trat der Porsche-Fahrer aufs Gas und flüchtete. Dabei überfuhr er mehrere rote Ampeln und überholte mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit andere Autos. Die Fahrzeuge im Gegenverkehr mussten dabei zum Teil anhalten beziehungsweise abbremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern.

An einer weiteren roten Ampel musste ein Passant zur Seite springen, da das Heck des Porsches aufgrund der hohen Geschwindigkeit ausbrach. Kurze Zeit danach verloren die Beamten den Flüchtigen aus den Augen.

Ohne Führschein über rote Ampeln - Porsche-Fahrer flieht vor Münchner Polizei

Wenig später endeckten die Polizisten den Porsche in der Hoheneckstraße und stellten ihn sicher. Zwei der drei Fahrzeuginsassen wurden in der Nähe angetroffen und zur Wache gebracht. Dort stellte sich auch später auch der Porsche-Halter.

Von allen eingesetzten Beamten konnte er als Fahrer des Porsches zum Zeitpunkt der Verfolgungsfahrt wiedererkannt werden. Nach Abschluss der erforderlichen Maßnahmen wurden alle drei Personen wieder entlassen.

Gegen den 26-jährigen Münchner wird jetzt wegen des Vergehens der Gefährdung des Straßenverkehrs, einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen, wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie mehrerer Verkehrsordnungswidrigkeiten ermittelt.

Zeugenaufruf der Polizei München

Wer hat im angegebenen Zeitraum in den Bereichen Bodenseestraße/Hans-Steinkohlstraße, Bodenseestraße/Anton-Böck-Straße, Bodenseestraße/Mainaustraße, Reichenaustraße, Aubinger Straße und Limesstraße (Neuaubing) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall mit dem schwarzen Porsche Cayenne stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise zu diesem Vorfall machen können, werden gebeten, sich mit der Münchner Verkehrspolizei, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Polizeipräsidium München/jh

Auch interessant

Kommentare