1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Start der Eislauf-Saison im Prinze noch im Dezember ‒ Auch Eis- und Funsportzentrum West und Ost geöffnet

Erstellt:

Von: Kristina Beck

Kommentare

Prinzregentenstadion München.
Das Eislaufen im Prinzregentenstadion ist noch im Dezember möglich. © Stadtwerke München

Schlittschuh-Fans in München aufgepasst: Nach dem technischer Defekt an der Eismaschine im Prinzregentenstadion steht die Saison-Eröffnung nun fest.

Update: 07. Dezember

Eislaufen in München - Saison-Start im Prinze noch im Dezember 

München ‒ Die Christkindlmärkte sind geöffnet und der Winterdienst bereitet sich auf den ersten Schnee vor - der Winter hält Einzug in München.

Eislauf-Fans mussten dieses Jahr zwar etwas länger auf den Saison-Start im Prinzregentenstadion warten, doch nun kommen gute Nachrichten: Nach dem Defekt an der Eismaschine kann das Freiluft-Wintervergnügen im Prinze am Samstag beginnen.

Wegen der Energie-Krise sind dieses Jahr die Eintrittspreise gestiegen. Die Eislauf-Tageskarte kostet nun 6,50 Euro (zuvor 5,60 Euro), ermäßigt 4,50 Euro (zuvor 4,10 Euro).

Unter-6-Jährige haben freien Eintritt in Begleitung Erwachsener.

Schlittschuh-Lauf im Prinze - Die Öffnungszeiten des Eislauf-Stadions

Außerhalb der bayerischen Schulferien:


In den bayerischen Schulferien:

Eislaufen in München - Auch Eis- und Funsportzentrum West und Ost geöffnet

Weitere gute Nachrichten für Schlittschuh-Fans: Das Eis- und Funsportzentrum West in Pasing öffnet am heutigen Mittwoch zum öffentlichen Eislaufen.

Das Eis- und Funsportzentrum Ost im Ostpark ist bereits seit dem 8. November geöffnet.

Damit sind dieses Jahr, anders als 2021, beide Eiszentren geöffnet. In den Weihnachtsferien haben die Münchner dort die Eisflache für sich, da der Vereins- und Schulsport pausiert.

Öffnungszeiten

----------------------------------------------------

Start der Eislauf-Saison im Prinze verschoben ‒ Technische Probleme mit der Kältemaschine 

Erstmeldung: 30. November

Die SWM hatten geplant, die Schlittschuh-Saison im Prinzregentenstadion zum 1. Dezember beginnen zu können. Allerdings zieht ein technischer Defekt eine Verzögerung nach sich, wie die Stadtwerke München (SWM) mitteilen.

Obwohl die Eismaschine schon in diesem Sommer eigens bei einer Fachfirma intensiv gewartet wurde, ist an der Anlage nach erfolgreichem Testbetrieb eine Störung aufgetreten.

Die Suche nach der Ursache gestaltete sich zunächst schwierig. Mit Unterstützung externer Fachleute vor Ort sei die Analyse aber inzwischen vorangeschritten und die Reparatur können beginnen.

Schlittschuh-Laufen in München: Prinze öffnet vermutlich Mitte Dezember

Bei erfolgreichem Verlauf kann ab Anfang kommender Woche der Eisaufbau folgen. Damit soll der Eislauf im Prinze ab Mitte Dezember möglich sein. Ein tagesgenauer Starttermin wird sobald möglich veröffentlicht.

+++ Mit Salz und Splitt gegen den Schnee – Wann und wo räumt der Winterdienst in München? +++

Für den Fall, dass die Reparatur der Eismaschine nicht erfolgreich verlaufen sollte, treiben die SWM parallel die mögliche Beschaffung einer mobilen Kälteanlage voran. Diese Option mit einem Mietgerät wäre zwar deutlich aufwändiger umzusetzen, sie wird jedoch als Plan B vorgehalten, um die zugesagte Eislaufsaison im Prinzregentenbad zu ermöglichen.

Bald ist schon wieder Weihnachten: 2022 finden die Christkindlmärkte in München ohne Corona-Einschränkungen statt. Alle Weihnachtsmärkte im Überblick...

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare