1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Verzögerungen bei Tram-Nordtangente in München: Stadtrat lässt neuen Verlauf auf Leopoldstraße prüfen

Erstellt:

Von: Benedikt Strobach

Kommentare

Eine Visualisierung der MVG zur Tram-Nordtangente im Bereich der Leopoldstraße.
Eine Visualisierung der MVG zur Tram-Nordtangente im Bereich der Leopoldstraße. © MVG

Die Tram-Nordtangente in München verzögert sich - Die Streckenführung in einem Abschnitt in der Leopoldstraße soll erneut geprüft werden.

Schwabing-Freimann - Eigentlich wollte der Stadtrat die Pläne zur Tram-Nordtangente noch vor der Sommerpause absegnen. Jetzt verzögert sich das Projekt jedoch um einige Zeit.

Hallo München
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Verzögerung bei der Tram-Nordtangente: Erneute Prüfung des Verlaufs auf der Leopoldstraße

Grund ist, dass die grün-rote Koalition neue Varianten prüfen möchte. Dabei gehe es laut Grüne/Rosa Liste um eine eigene Fahrspur für Tram und Bus zulasten des Autoverkehrs. Die Fraktion rechne mit etwa 18 Monaten Verzögerung durch die Neuplanung.

Ursprünglich war angedacht, dass die Tram-Nordtangente im erwähnten Bereich auf der Leopoldstraße gemeinsam mit dem Individualverkehr fahren würde. Mehrere Vereine und Initiativen hatten dies als sinnlos kritisiert. Jetzt soll für diesen Abschnitt geprüft werden, ob eine separate Streckenführung auf Kosten von zwei Autospuren realisierbar ist.

Während beide Fraktionen dies als gute Entscheidung bezeichnen, hört man bei Grünen-Stadtrat Paul Bickelbacher aber Unzufriedenheit: „Wir hätten es vorgezogen, wenn unsere Koalitionspartnerin ihre grundsätzlichen Änderungswünsche früher in den Beratungsprozess eingebracht hätte – und nicht erst zwölf Stunden vor der geplanten Beschlussfassung.“

Die Tram-Nordtangente soll Nymphenburg, Schwabing und Bogenhausen verbinden. Mit der Entscheidung verzögert sich nun Teil eins der Strecke zwischen Elisabethplatz und Münchner Freiheit. Für Abschnitt zwei von der Leopold- zur Tivoli­straße durch den Englischen Garten fehlt die Genehmigung des Freistaats Bayern. Immerhin: Der dritte Teil – von der Haltestelle Regina-Ullmann-Straße bis zur S-Bahn Johanneskirchen – wurde gebilligt.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare