1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Umsetzung und Projekte zum Radentscheid ‒ München will Fahrrad-Verkehr fördern und beschließt neue Maßnahmen

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Ein Fahrradfahrer im Schnee in München.
München beschließt weitere Maßnahmen zur Umsetzung des Radentscheids. (Symbolbild) © Simon Sachseder/dpa

München beschließt neue Maßnahmen zur Umsetzung des Radentscheids: Pläne gibt es, neben dem Altstadt-Radlring, auch für längere Straßen außerhalb der Innenstadt...

München ‒ Die Stadt München will den Verkehr für Fahrräder weiter fördern und hat dafür weitere Maßnahmen beschlossen. Zudem hat das Mobilitätsreferat einen Überblick über die bereits umgesetzten und weiteren geplanten Projekte gegeben.

Neue Maßnahmen und Projekte zum Radentscheid in München

So wurde die Umsetzung des Teilabschnitts des Altstadt-Radlrings über den Lenbachplatz, Maximiliansplatz und den Platz der Opfer des Nationalsozialismus vorgestellt und auch insgesamt 14 weiteren Maßnahmen zur Umsetzung des Radentscheids beschlossen.

+++ Landtagswahl in Bayern, Migrationsbeirat oder Innenstadt-Visionen: Münchens Bürger dürfen 2023 einiges mitentscheiden. Was konkret ansteht +++

Nachdem sich die bisherigen Maßnahmen auf Umsetzungen in der Innenstadt konzentriert haben, beinhaltet das fünfte Maßnahmenpaket überwiegend Projekte außerhalb dieses Bereichs.

Es umfasst unter anderem die Pläne für längere Straße, wie der Nymphenburger Straße (1,7 Kilometer) oder auch der Schäftlarnstraße (1,2 Kilometer).

München beschließt Radentscheid-Maßnahmen für Nymphenburger Straße und Schäftlarnstraße

„Mit der Nymphenburger Straße und der Schäftlarnstraße sind zwei bedeutende Verkehrsachsen Teil des fünften Maßnahmenpakets. Deren Umbau wäre ein Meilenstein auf dem Weg zu einem fahrradfreundlichen München,“ sagt Münchens Bürgermeisterin Habenschaden (Grüne). Voraussetzung für einen Erfolg sei eine fundierte Planung, in die Bürger und Gewerbe frühzeitig eingebunden würden.

Darüber hinaus wurde beschlossen, dass der Altstadt-Radlring durchgängig in grüner Farbe asphaltiert werden soll. Die bereits gebauten Abschnitte an der Blumenstraße und am Thomas-Wimmer-Ring sollen nachträglich vom Baureferat in Grün eingefärbt werden und es werden zusätzliche weiße Randmarkierungen aufgebracht.

Noch im März kritisierten Mitglieder des Bündnis Radentscheid die langsamen Arbeiten zum Altstadt-Radlring in München.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare