1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Radler kracht in München in geparktes Auto und begeht Unfallflucht ‒ später stirbt er im Krankenhaus

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Der Schatten einer Person auf einem Fahrrad.
Nachdem ein Fahrradfahrer in München mit einem geparktem Auto zusammenstieß, ist er im Krankenhaus verstorben. (Symbolbild) © Peter Kneffel/dpa

In München starb ein Fahrradfahrer im Krankenhaus, nachdem er mit einem geparktem Auto zusammengestoßen war und Unfallflucht begangen hatte.

München/Sendling ‒ Ein Fahrradfahrer in München ist vermutlich aufgrund einer Erkrankung mit einem geparktem Auto zusammengestoßen. Da er Unfallflucht beging, hielt ihn die Polizei auf. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er später verstarb.

München: Radler kracht in geparktes Auto und begeht Unfallflucht - später stirbt er im Krankenhaus

Der Radler fuhr am Montagmittag auf der Ehrwalder Straße in Sendling Richtung Mittleren Ring, berichtet die Polizei. Dabei stieß der 65-jährige Münchner gegen das Auto und stürzte.

Der Mann setzte sein Fahrt fort, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen und beging dadurch Unfallflucht. An dem geparkten Auto entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro.

Ein Zeuge verständigte den Notruf 110 und teilte mit, dass der Mann auf dem Fahrrad unsicher wirkte. Daraufhin hielt eine Streife den Münchner wenige Minuten nach dem Anruf an.

Bei Gespräch mit Polizei - Münchner verliert Bewusstsein aufgrund Erkrankung

Da der 65-Jährige im Gespräch mit den Beamten mehrfach das Bewusstsein verlor, wurde er vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Dort starb der Mann am Mittwoch.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare