1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Reitunfall im Englischen Garten: Hund scheucht Pferd auf ‒ Münchner Reiterin (17) verletzt im Krankenhaus

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Eine Reiterin im Englischen Garten in München.
Nachdem ein Hund ihr Pferd aufscheuchte, stürzte eine Reiterin im Englischen Garten in München und musste ins Krankenhaus. (Symbolbild) © Helen Hoffmann/dpa

Die Polizei München ermittelt gegen den Besitzer des Hundes. Bei dem Reitunfall im Englischen Garten stürzte die Reiterin vom Pferd und musste ins Krankenhaus.

München ‒ Bei einem Reitunfall im Englischen Garten wurde eine 17-jährige Reiterin aus München verletzt. Ein freilaufender Hund bellte ihr Pferd von hinten an, woraufhin die Jugendliche die Kontrolle verlor und stürzte. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den Hundehalter.

Reitunfall in München - Hund scheucht Pferd im Englischen Garten auf

Der 39-Jährige aus München spielte am Samstagnachmittag mit seinem Hund auf einer Grünanlage etwa 500 Meter nördlich des Mini-Hofbräuhauses. Das Tier lief dabei frei herum.

Zeitgleich ritten dort die 17-Jährige sowie eine 54-Jährige mit deren Pferden. Als der Hund diese wahrnahm, rannte dieser unvermittelt los und bellte das Pferd der Jugendlichen von hinten an. Das Pferd geriet dadurch in Panik und ging durch, berichtet die Polizei.

Reiterin im Krankenhaus - Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung

Die 54-Jährige schaffte es ihr Pferd unter Kontrolle zu bekommen, der 17-Jährigen gelang dies jedoch nicht mehr. Sie stürzte und verletzte sich. Die Tiere kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden.

Passanten fingen das Pferd einige Zeit später im Englischen Garten ein, der Hund kehrte später selbstständig zu seinem 39-jährigen Besitzer zurück.

Die verletzte Reiterin begab sich selbstständig in ein Krankenhaus.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare