Fahrlässige Körperverletzung

Freilaufender Rottweiler beißt Mädchen (3) ‒ Mutter will helfen und landet ebenfalls im Krankenhaus

Ein Rottweiler.
+
Ein Rottweiler hat einem dreijährigen Mädchen ins Bein gebissen.

Eine Mutter und ihre Tochter (3) wurde in München von einem freilaufendem Rottweiler angegriffen. Sie wurden Bissverletzungen an Armen und Beinen in Krankenhaus gebracht.

Eine Familien aus München (Mutter und Vater mit einer dreijährigen Tochter) wurde am Freitag in der Aindorferstraße in Laim von einem freilaufendem Rottweiler attackiert.

Der Hund biss die Tochter bei dem Angriff ins Bein. Die Eltern und weitere anwesende Personen versuchten den Hund von dem Kind zu trennen. Dabei erlitt die 36-jährige Mutter eine Bissverletzung am Arm.

Ein 24-jähriger Münchner, der zu diesem Zeitpunkt für den Hund verantwortlich war, konnte den Rottweiler schließlich am Halsband greifen und wegbringen.

Rottweiler beißt Mädchen (3) aus München ins Bein - Mutter will helfen und wird ebenfalls verletzt

Zeugen alarmierten den Polizeinotruf 110. Mehrere Streifen der Münchner Polizei sowie Einsatzkräfte des Rettungsdienstes wurden sofort in die Aindorferstraße geschickt.

Tochter und Mutter wurden danach zur weiteren Behandlung ihrer Bissverletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Der Hund wurde zwischenzeitlich zu einer Wohnung in Kleinhadern gebracht. Dort wurde er von der Polizei sichergestellt und danach in ein Tierheim gebracht.

Die Münchner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen einer fahrlässigen Körperverletzung aufgenommen und das Kreisverwaltungsreferat der Landeshauptstadt München wurde über den Vorfall informiert.

Polizeipräsidium München/jh

Auch interessant

Kommentare