1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Stammstrecke der S-Bahn München: Fahrplanänderungen & Schienenersatzverkehr am Wochenende

Erstellt:

Von: Marco Litzlbauer

Kommentare

Eine S-Bahn fährt von der Haltestelle Hackerbrücke in Richtung Hauptbahnhof.
Am Wochenende 7. und 8. Januar kommt es auf der Münchner S-Bahn-Stammstrecke wieder zu Fahrplanänderungen und Schienenersatzverkehr.  © Sven Hoppe/dpa

Die DB setzt die Arbeiten für das neue elektronische Stellwerk am Münchner Ostbahnhof fort. Am Wochenende kommt es daher zu umfangreichen Fahrplanänderungen. 

München - Weil die Deutsche Bahn die Arbeiten für das neue elektronische Stellwerk (ESTW) am Münchner Ostbahnhof fortsetzt, kommt es in den nächsten Tagen und Wochen wieder zu umfangreichen Fahrplanänderungen und Schienenersatzverkehr (SEV) auf der Münchner Stammstrecke. Die Einschränkungen und Änderungen im Detail:

Stammstrecke München: Die Änderungen bei der S-Bahn am Samstag, 7. Januar

Samstag, 7. Januar, 6 bis 13 Uhr:
Keine S-Bahnen zwischen Isartor und Leuchtenbergring/ Giesing/Johanneskirchen.
Züge aus Richtung Westen wenden am Isartor (S2, S3), am Hauptbahnhof (S1, S7, S8) und in Pasing (S4, S6).
Züge aus Richtung Osten wenden in Giesing (S3, S7), am Leuchtenbergring (S6) und in Johanneskirchen (S8).
Die S2 fährt über Fernbahngleise und wendet am Ostbahnhof Gleis 13/14.
Es besteht SEV im 10-Minuten-Takt zwischen Isartor und Ostbahnhof sowie im 20-Minuten-Takt zwischen Ostbahnhof und Johanneskirchen.

Samstag, 7. Januar, 13 bis 17.30 Uhr:
Zwischen Isartor und Ostbahnhof/Giesing können wieder S-Bahnen fahren.
Die S3 und S7 verkehren wieder regulär, die S2 fährt von Westen kommend bis Ostbahnhof.
Alle anderen Linien sowie der SEV zwischen Ostbahnhof und Johanneskirchen fahren weiter wie vormittags.   

Stammstrecke München: Die Änderungen bei der S-Bahn am Sonntag, 8. Januar

Sonntag, 8. Januar, 6 bis 14 Uhr:
Keine S-Bahnen zwischen Ostbahnhof und Leuchtenbergring/ Johanneskirchen.
S3 und S7 verkehren ohne Einschränkungen.
Die übrigen Linien wenden vorzeitig: Züge aus Richtung Westen wenden am Ostbahnhof (S1, S2, S6), am Hauptbahnhof (S8) und in Pasing (S4). Züge aus Richtung Osten wenden in Trudering (S6), Johanneskirchen (S8) und Riem (S2).

Sonntag, 8. Januar, 14 bis 17.30 Uhr: 
Die S1 fährt wieder regulär bis Leuchtenbergring. Alle anderen Linien verkehren weiter wie vormittags.  

Im gesamten Zeitraum von 6 bis 17.30 Uhr besteht am Sonntag SEV im 20-Minuten-Takt: Für die S8 auf dem Abschnitt Ostbahnhof ⇔ Johanneskirchen sowie für die Linien S2 und S6 auf dem Abschnitt Ostbahnhof ⇔ Trudering ⇔ Riem. Dadurch besteht auch für SEV-Fahrgäste der S2 in Trudering Anschluss an die U-Bahn.

Auf der Webseite der S-Bahn stehen für jeden der vier Zeiträume Liniennetzpläne als Download bereit, die den Verlauf der Linien visualisieren. 

S-Bahn-Stammstrecke München: Nächtliche Sperrungen ab 10. Januar

Mit dem Wochenende sind die Einschränkungen aber noch nicht beendet. Die nächsten stehen schon ab Dienstag, 10. Januar, an. Bis 7. Juni wird weiter am neuen elektronischen Stellwerk am Ostbahnhof gearbeitet. Schwerpunktmäßig betroffen sind hiervon die Nächte von Dienstag auf Mittwoch (ab ca. 22.20 Uhr) sowie teilweise auch von Mittwoch auf Donnerstag (ab ca. 21 Uhr).

Die S-Bahn München informiert laut eigenen Angaben umfassend über alle Bauarbeiten und Fahrplanänderungen auch an den Bahnsteigen. Dort gibt es Aushänge mit Detailfahrplänen, in den Zügen informieren Deckenmonitore und Ansagen über die Bauarbeiten.

Alle Änderungen sind außerdem in der Fahrplanauskunft enthalten. Wer seine Fahrt mit der App, auf der Webseite oder am Automaten plant, bekommt automatisch die beste Verbindung angezeigt. Für Fragen steht der Kundendialog der S-Bahn München täglich von 6 bis 22 Uhr unter (089) 55 89 26 65 zur Verfügung.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare