1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Für die Westtangente beginnen erste Arbeiten – an der Station Laim geht Gleis 1 in Betrieb 

Erstellt:

Von: Ursula Löschau, Daniela Borsutzky

Kommentare

Das neue Gleis am Laimer Bahnhof geht im April in Betrieb.
Das neue Gleis am Laimer Bahnhof geht im April in Betrieb. © Ursula Löschau

2023 steht in Laim im Zeichen des ÖPNV: Die Tram-Westtangente und der Laimer Bahnhof stehen im Fokus, welche anderen Projekte sonst noch angepackt werden:

Laim - 2022 wurde der Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel in Laim vorangetrieben: Die Verlängerung der U5 nach Pasing begann, der Bau der Zweiten Stammstrecke samt Umweltverbundröhre (UVR) schritt weiter, die Planungen für die Tram-Westtangente wurden vorbereitet. Auch 2023 stehen vor allem diese Projekte im Fokus.

2023 in Laim: Tram-Westtangente und Laimer Bahnhof

Heuer beginnen die ersten Bauarbeiten für die Trambahn-Westtangente. Konkret: „Wenn das Baurecht bis dahin wie erwartet vorliegt, startet voraussichtlich im zweiten Quartal auf der Trasse die Baufeldfreimachung und die Einrichtung der provisorischen Verkehrstechnik“, erklärt Maximilian Kaltner, Sprecher der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG). Los geht es nach seinen Angaben in der Fürstenrieder Straße zwischen der Agnes-­Bernauer-Straße und dem Waldfriedhof-­Haupteingang. Es könne zur Sperrung einzelner Spuren auf der Für­stenrieder Straße kommen.

Hier beginnen die ersten Arbeiten für die Tram-Westtangente.
Hier beginnen die ersten Arbeiten für die Tram-Westtangente. © Daniela Borsutzky

Aktuell ist vorgesehen, den nördlichen Abschnitt der Tram-Tangente zwischen Romanplatz und Waldfriedhof 2025/26 zu eröffnen, 2027 folgt der südliche Abschnitt zwischen Waldfriedhof und Aidenbachstraße. Die neue Strecke ist 8,25 Kilometer lang und hat voraussichtlich 17 Haltestellen.

Am Laimer Bahnhof und im Abschnitt „Oberirdisch West“ der Zweiten S-Bahn-Stammstrecke gehen die Arbeiten weiter. Im April steht nach Auskunft einer Bahn-Sprecherin „ein wichtiger Meilenstein“ an: „Dann geht das neue Gleis 1 samt neu errichteter Bahnsteigkante in Betrieb.“ Über dieses Gleis werden die S-Bahnen auf der ersten Stammstrecke stadtauswärts fahren. Der Bahnsteig ist mit Fest- und Rolltreppe erreichbar, auch das Leitsystem für seheingeschränkte Personen soll bis zu diesem Zeitpunkt in­­stal­liert sein.

Bis zum Herbst ist der Bahnsteig auch über den Interimsaufzug erreichbar. „Allerdings muss dieser dem Fortschreiten der Abbrucharbeiten der alten Bahnsteige weichen“, erläutert die Sprecherin. An dieser Stelle entsteht ein Neubau. Zwar werde dann bereits am neuen, barrierefreien Zugangsbauwerk gearbeitet. Dieses könne aber leider erst im Frühjahr 2024 fertiggestellt werden. „Wir sind derzeit genau zu diesem Thema im Gespräch mit den Stadtwerken. Das Thema wird zeitnah auch erneut mit den BA Laim und Neuhausen-Nymphenburg besprochen“, fährt die Sprecherin fort.

2023 in Laim: UVR, Parklizenzgebiete und Baumschule

Gleichzeitig wird weiter an der Umweltverbundröhre (UVR) gearbeitet. „Schwerpunktmäßig finden Aushubarbeiten für den südlichen Abschnitt statt. Von Norden her ist der Rohbau für die neue Röhre, die die DB im Auftrag der Stadt baut, bereits fertiggestellt.“ Am Bahnhof Laim treffen später die erste und die zweite Stammstrecke aufeinander, mit Umstieg am selben Bahnsteig.

An der UVR wird weiter gearbeitet.
An der UVR wird weiter gearbeitet. © Daniela Borsutzky

Bis die vier Parklizenzgebiete um den Laimer Kreisel – die eigentlich schon heuer hätten umgesetzt werden sollen – kommen, dauert es noch. Zuletzt hieß es seitens des Mobilitätsreferats, dass ein entsprechender Umsetzungsbeschluss für den Stadtrat vor der nächsten Sommerpause vorgesehen sei.

Auf den Baustellen an der Zschokkestraße hat sich bereits einiges getan. Mehr als 300 Wohnungen entstehen dort. Nach Angaben der Bauherren sind die Geschosse auf der Ost-Seite im Rohbau so gut wie fertig. Im Frühjahr startet der Innenausbau. Auf der West-Seite ist die Fertigstellung bis Ende des Jahres geplant. Dann sollen auch die ersten Bewohner ihre neuen Eigentumswohnungen beziehen können.

2023 in Laim: Sommerfest am Laimer Anger

Der Stadtrat hat für 2023 Mittel eingeplant, um das Konzept aus den 90er-Jahren für den Landschaftspark West im Laimer Westen an der Grenze zu Pasing fortzuschreiben. Eine externe Fachberatung soll damit und mit der Moderation eines Beteiligungsformats beauftragt werden.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare