1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Hallo München

Schlag mit Bierflasche am Münchner Hauptbahnhof und Bedrohung von Polizeibeamten am Ostbahnhof

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kevin Wenger

Kommentare

Ein 24-Jähriger schlug zwei Männer, unter anderem mit einer Bierflasche, mehrmals am Münchner Hauptbahnhof. Am Ostbahnhof verhielt sich ein 34-Jähriger aggressiv gegenüber Bundespolizisten und bedrohte sie.
Ein 24-Jähriger schlug zwei Männer, unter anderem mit einer Bierflasche, mehrmals am Münchner Hauptbahnhof. Am Ostbahnhof verhielt sich ein 34-Jähriger aggressiv gegenüber Bundespolizisten und bedrohte sie. (Symbolbild) © Bundespolizei

Die Bundespolizei musste einmal am Hauptbahnhof wegen eines aggressiven Mannes einschreiten, der mit einer Bierflasche um sich schlug. Am Ostbahnhof wurden Beamten bedroht...

Am Sonntag, 07. August, kam es an zwei großen Münchner Bahnhöfen zu Zwischenfällen, die das Einschreiten der Bundespolizei erforderten. Am Hauptbahnhof schlug ein aggressiver 24-jähriger Somalier auf zwei weitere Personen ein - unter anderem mit einer Bierflasche. Am Ostbahnhof wurden Beamte von einem Mann bedroht und beleidigt, der zuvor Passagiere in einer S-Bahn belästigte.

Hallo München
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Schlägerei am Hauptbahnhof: 24-Jähriger schlägt wild auf zwei Männer ein

Am Morgen, gegen 07:30 Uhr, griff der 24-jähriger Somalier zwei Afghanen im Zwischengeschoss des Hauptbahnhofs verbal und auch körperlich an. Einer der Afghanen schubste den Aggressor von sich weg, schlug der 24-Jährige nach ihm mit einer Bierflasche. Mehrmals schlug und trat er gegen die beiden Männer auch in Richtung des Gesichts.

Zwei Zeugen, eine 34-jährige Kroatin und ein 27-jähriger Somalier, versuchten den Täter zurückzuhalten. Sie alarmierten zudem die Polizei. Die beiden Afghanen gingen in der Zeit zum Mittelbahnsteig des S-Bahn-Haltepunktes.

Der aggressive Somalier folgte den beiden Männern und schlug, beziehungsweise trat nochmals auf sie ein. Keine der beteiligten Personen wurde offensichtlich verletzt. Beim 24-Jährigen wurde ein Alkoholtest durchgeführt, der einen Wert von 2,3 Promille ergab.

Der Grund für das Ausrasten des Täters ist unbekannt. Er wird, auch aufgrund älterer Tatbestände gegen ihn, nun dem Haftrichter wegen gefährlicher Körperverletzung vorgeführt.

Beleidigung und Bedrohung von Bundespolizisten am Ostbahnhof: Fahrgast belästigte weitere Passagiere

Am Abend des gleichen Tages, gegen 21:30 Uhr, wurde eine Streife der Bundespolizei am Ostbahnhof auf einen 34-jährigen Deutschen aufmerksam gemacht, der Reisende zuvor schon in einer S-Bahn belästigt hatte.

Die Beamten sprachen den Mann an, der sofort aggressiv reagierte. In der Folge beleidigte und bedrohte er die Polizisten mehrmals. Die Bundespolizisten wollten den 34-Jährigen aufs Revier mitnehmen, woraufhin der Mann nochmals aggressiver wurde.

Der Täter schritt immer näher an die Einsatzkräfte heran und gestikulierte auf bedrohliche Weise in Richtung deren Kopf- und Gesichtbereich. Schließlich brachten die Beamten den Aggressor zu Boden, fesselten ihn und konnten ihn zur Wache mitnehmen. Dort drohten die Polizisten mit dem Einschalten der Bodycam, was den 34-Jährigen nicht beruhigte.

Es wurde ein Alkoholtest durchgeführt, der einen Wert von 2,72 Promille ergab. Nachdem der Mann sich beruhigte, wurde er wieder freigelassen. Er wurde wegen Beleidigung und Bedrohung angezeigt.

Bundespolizei/kw

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare