Auf der Karl-Theodor-Wiese

Schlägerei im Englischen Garten: Dank Öffentlichkeitsfahndung schnappt Polizei München letzten Tatverdächtigen

Auf der Karl-Theodor-Wiese am Fuße des Monopteros im Englischen Garten ist es am Samstagabend zu einer Schlägerei mit mehreren Verletzten gekommen. Die Polizei München sucht die Täter.
+
Auf der Karl-Theodor-Wiese am Fuße des Monopteros im Englischen Garten ist es zu einer Schlägerei mit Verletzten gekommen.

Im Englischen Garten in München ist es auf der Karl-Theodor-Wiese zu einer Schlägerei mit drei Verletzten gekommen. Die Polizei beendet jetzt die Öffentlichkeitsfahndung.

  • Die Polizei München hat nach einer Schlägerei im Englischen Garten in Schwabing drei verletzte Personen angetroffen.
  • Alle drei Tatverdächtigen konnten jetzt von der Polizei gefasst werden.
  • Die Öffentlichkeitsfahndung wurde eingestellt.

Update: 10. Juni 2021

Polizei München beendet Öffentlichkeitsfahndung - Letzter Tatverdächtiger nach Zeugenhinweis festgenommen

Bei einer Schlägerei im Englischen Garten am Samstag, 24.04.2021, wurden drei Personen verletzt.

Nach den ersten Ermittlungen der Polizei München ergaben sich Hinweise auf drei bis dahin unbekannte Täter (eine männliche Person, die mit der Faust geschlagen haben soll, eine männliche Person, die mit einer Flasche geworfen haben soll und eine männliche Person, die mit einer Flasche geschlagen haben soll).

Ein 15-Jähriger mit Wohnsitz im Landkreis München konnte bereits kurz nach der Tat identifiziert und vorläufig festgenommen werden. Bei ihm handelt es sich um den gesuchten Faustschläger. Er wurde wegen einer gefährlichen Körperverletzung angezeigt und nach der Anzeigenbearbeitung entlassen.

Durch die weiteren Ermittlungen konnte auch ein weiterer Tatverdächtiger gestellt werden. Bei ihm handelt es sich um einen 16-Jährigen mit Wohnsitz in München, der auch einen der Geschädigten mit einer Faust gezielt ins Gesicht geschlagen hatte. Er wurde ebenfalls wegen einer gefährlichen Körperverletzung angezeigt.

Nach Schlägerei im Englischen Garten - Polizei München schnappt letzten Tatverdächtigen

Durch eine Öffentlichkeitsfahndung konnte die Polizei jetzt auch den letzten unbekannte Tatverdächtigen, welcher eine Flasche geworfen haben soll, ermittelt. Ein Zeuge gab der Polizei München den entscheidenden Hinweis

Bei ihm handelt es sich um einen 16-jährigen mit Wohnsitz in München. Er m Freitag, 04.06.2021 in Haidhausen vorläufig festgenommen werden und wegen einer gefährlichen Körperverletzung angezeigt. Nach der Anzeigenbearbeitung wurde er wieder entlassen.

-------------------------------

Update: 01. Juni 2021

Drei Verletzte bei Schlägerei im Englischen Garten - Polizei startet Öffentlichkeitsfahndung

Am Samstag, den 24. April, gerieten drei Personen im Englischen Garten in eine Schlägerei und wurde dabei verletzt.

Erste Ermittlungen der Polizei München ergaben Hinweise auf drei Täter (eine männliche Person, die mit der Faust geschlagen haben soll, eine männliche Person, die mit einer Flasche geworfen haben soll und eine männliche Person, die mit einer Flasche geschlagen haben soll).

Ein 15-Jähriger aus dem Landkreis München konnte bereits kurz nach der Tat identifiziert und vorläufig festgenommen werden. Bei ihm handelt es sich um den gesuchten Faustschläger. Er wurde wegen einer gefährlichen Körperverletzung angezeigt und nach der Anzeige wieder entlassen.

Auch ein weiterer Tatverdächtiger konnte ermittelt werden. Bei ihm handelt es sich um einen 16-Jährigen mit Wohnsitz in München, der einem Opfer mit einer Faust gezielt ins Gesicht geschlagen hatte. Er wurde ebenfalls wegen einer gefährlichen Körperverletzung angezeigt.

Von dem bislang unbekannten Täter, der eine Flasche geworfen haben soll, gibt es nun Lichtbilder. Für diese Lichtbilder gibt es einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung vom Amtsgericht München.

Polizei München sucht Zeugen

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 23, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

----------------------------------------------------

Schlägerei im Englischen Garten in München - Polizei sucht Täter

Erstmeldung: 25. April 2021

München/Schwabing - Die Polizei München hat nach einer Schlägerei im Englischen Garten mehrere verletzte Personen angetroffen. Die Täter konnten jedoch nicht gefasst werden.

Schlägerei im Englischen Garten in München: Polizei findet mehrere Verletzte an Karl-Theodor-Wiese und sucht nach Tätern

Am Samstag, 24.04.2021, gegen 18:30 Uhr, erreichten den Polizei-Notruf 110 mehrere Meldungen von Mitteilern aus dem Englischen Garten darüber, dass sich dort eine größere Anzahl von Personen schlagen würde. Des Weiteren wurde von den Mitteilern geäußert, dass es schon einige Verletzte gäbe.

Aufgrund dessen wurden mehrere Streifen der Polizei München und Rettungswägen zur Einsatzörtlichkeit an der Karl-Theodor-Wiese geschickt. Bei Eintreffen der Polizeibeamten hatte sich die Situation beruhigt und die vermeintlichen Täter waren in unbekannte Richtungen geflohen.

Nach ersten Ermittlungen kam es aus bislang unbekannten Gründen zwischen zwei jugendlichen Personengruppen zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung, in deren Verlauf durch zwei bisher unbekannte Täter mehrere Körperverletzungsdelikte begangen wurden. Dabei wurden drei Personen, ein 24-Jährige aus Augsburg, ein 23-Jähriger aus München und ein 22-Jährigen aus München durch Schläge mittels einer Flasche oder Faustschlägen verletzt.

Der 24-Jährige aus dem Raum Augsburg erlitt durch einen Schlag mit einer Flasche eine Kopfplatzwunde sowie weitere Verletzungen und musste vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die anderen beiden Verletzten mussten ebenfalls vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden und konnten nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden.

Eine Fahndung nach den unbekannten Tätern verlief erfolglos. Die Münchner Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium München

Auch interessant

Kommentare