Sie kämpfen um ihre Schulen

Bürgerinitiative will Gymnasium und Bücherei in Untermenzing erhalten

Daumen hoch für den Erhalt der weiterführenden Schulen in Allach-Untermenzing: Eltern und Kinder kündigen Widerstand gegen Schul-Verlagerung an.
+
Daumen hoch für den Erhalt der weiterführenden Schulen in Allach-Untermenzing: Eltern und Kinder kündigen Widerstand gegen Schul-Verlagerung an.

Gegen die Schulentwicklungspläne in Untermenzing formiert sich Widerstand. Eine Bürgerinitiative fordert „wohnortnahe“ Bildungsangebote. Was ihre Forderungen sind.

  • Bürgerinitiative wehrt sich gegen Schulentwicklungspläne
  • Untermenzinger wollen wohnortnahe Bildungsangebote
  • Was ihre Forderungen sind

Die Stadt kann sich auf heftigen Widerstand gegen ihre aktuellen Schulentwicklungspläne einstellen. Das kündigt die neu gegründete Bürgerinitiative „Unser Stadtteil – Unsere Schulen“ (USUS) an. Ihr Ziel: „wohnortnahe Bildung in Allach-Untermenzing“. Das heißt für die Sprecher Ellen Gerhardt-Wolf, Michael Rosch und Verena Rommel-Scholz zunächst einmal, dass das Louise-Schroeder-Gymnasium nicht an den Dreilingsweg in Obermenzing verlagert werden darf – inklusive Erhalt der Stadtbücherei im Schulzentrum an der Pfarrer-Grimm-Straße.

Was die Carl-Spitzweg-Realschule angeht, folgt die BI der Forderung des Bezirksausschusses Allach-Untermenzing, einen Neubau auf dem Gelände des SVU an der Professor-Eichmann-Straße zu realisieren.

Schulentwicklung in Untermenzing: Bürgerinitative fordert Schule vor Ort

„Das ist die beste Lösung. Die Kinder von hier zehn Jahre oder länger an den Dreilingsweg fahren zu lassen, macht keinen Sinn“, betont Rosch. Rommel-­Scholz ergänzt: „Das ist mehr als eine ganze Schülergeneration.“ Für sie und viele weitere Familien ist das Schulzentrum „wie das Herzstück des Stadtteils.“

Deshalb formiert sich die BI derzeit schulartübergreifend, „um denen, die ihre Anliegen noch nicht selbst vertreten können, eine Stimme zu geben“. Und das ohne weitere Verzögerungen. Denn, so die Untermenzingerin: „Es geht um die Zukunft aller Kinder, die hier groß werden.“ Bereits in der kommenden Bürgerversammlung für Allach-Untermenzing wollen die Eltern ihre Forderungen vorstellen und entsprechende Anträge stellen.

Wichtige Termine

Die Bürgerversammlung für Allach-Untermenzing findet am Montag, 26. Juli, im Circus Krone an der Marsstraße 43 statt. Beginn ist um 19 Uhr.

Zur Schulentwicklung im Nordwesten (inklusive Gymnasium am Dreilingsweg) sowie zum Bedarf für eine weitere Feuerwache gibt es am Dienstag, 27. Juli, von 18 bis 20 Uhr eine digitale Informationsveranstaltung der Stadt. Der Live-Stream wird per YouTube übertragen. Infos gibt es hier.

Auch interessant

Kommentare