Gremium fordert alternative Route

München: Fahrradschnellweg Richtung Garching fällt bei BA durch 

So könnte der Münchner Radschnellweg auf der Leopoldstraße aussehen.
+
So könnte der Münchner Radschnellweg auf der Leopoldstraße aussehen.

Bäume, parkende Autos, eine mögliche Tram und auch noch ein Umweg: Radler brauchen Geduld

  • Das Mobilitätsreferat hat dem BA die Pläne für den Radschnellweg vorgestellt.
  • Im Lokalgremium gab es einige Punkte zu kritisieren.
  • Und Vorschläge für alternative Routen.

Schwabing/Freimann - Neun Kilometer aus Münchens Mitte, vom Odeonsplatz über Schwabing bis raus in den Norden nach Garching – so soll er verlaufen, der geplante Radschnellweg der Stadt entlang der Leopold- und Ingolstädter Straße (Hallo berichtete). Doch nach dem ersten Etappensieg, der nur ein Kilometer kurzen Strecke von Odeonsplatz bis Siegestor, werden Münchens schnelle Pedalritter wieder ausgebremst, was die Zweirad-Bahn betrifft.

München: Fahrradschnellweg Richtung Garching fällt bei BA durch 

„Es mag zwar ein Prestige-Objekt der Stadt sein“, meint BA-Chef Patric Wolf (CSU) bei der Vorstellung des Mobilitätsreferates auf der Sitzung des BA Schwabing-Freimann. „Dabei sind einige Hindernisse und Engpässe bei der Streckenführung von der Stadt nicht bedacht worden.“ So fällt die aktuelle Radl-Route beim BA durch: „Bei drei Metern Spurbreite entlang der Leopoldstraße fallen nicht nur viele Parkplätze weg. Wenn noch von der Münchner Freiheit zur Giselastraße die zweispurige Tram hin soll, wird es eng.“

BA Schwabing-Freimann bietet Alternativ-Route für Radschnellweg

Auch das große Schnellrestaurant in der Ingolstädter Straße wäre eine „fiese Engstelle“. Dabei ist der BA für einen Schnellweg und die Umschichtung von Verkehrsflächen: „Das ist vernünftig.“ Seine Routen-Alternative: „Wir haben dem Mobilitätsreferat ab Innenstadt die Königinstraße genannt, ab der Münchner Freiheit die Ungererstraße, die via Studentenstadt direkt zum Campus Garching führt.“ Im Sinne der Radler hofft das Gremium, „dass die Stadt bei der Realisierung nicht steif, sondern flexibel reagiert.“

Auch interessant

Kommentare